Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsHalbleiter

IC Insights: IC-Markt hängt an der Weltkonjunktur

Das Wachstum des IC-Marktes hängt immer mehr von der Entwicklung des weltweiten Gross Domestic Product (GDP) ab.

Das weltweite GDP und die Entwicklung des IC-Marktes korrelieren immer stärker. Bildquelle: © IC Insights

Das weltweite GDP und die Entwicklung des IC-Marktes korrelieren immer stärker.

Im Zeitraum zwischen 2018 und 2023 wird der Korrelationsfaktor zwischen beiden Größen nach den Erhebungen der Analysten von IC Insights 0,88 erreichen, ohne Einschluss des Speicher-IC-Sektors sogar 0,94. Zwischen 2010 und 2018 hatte der Faktor noch bei 0,87 gelegen, ohne Speicher-ICs bei 0,92. Das stellt einen starken Anstieg der Korrelation gemessen an den vorhergehenden Dekaden dar. Zwischen 1990 und 1999 ist der Faktor sogar in den negativen Bereich gerutscht.

Die Analysten gehen davon aus, dass die Merger und Übernahmen der vergangenen Jahre wesentlich dazu beigetragen haben. Zudem trieb der Consumer-Markt das IC-Wachstum vor 20 Jahren nur zu 40 Prozent, 60 Prozent entfielen auf professionelle Anwendungen. Heute sieht das Verhältnis gerade umgekehrt aus.

http://www.elektroniknet.de/markt-technik/halbleiter/ic-markt-haengt-an-der-weltkonjunktur-167736.html