Ferroelectric Memory

Daniel Artusi im Vorstand

07. April 2021, 16:35 Uhr   |  Heinz Arnold

Daniel Artusi im Vorstand
© FMC

Daniel Artusi sitzt ab sofort im Vorstand des Dresdner Speicher-IC-Startups FMC.

Die Ferroelectric Memory GmbH (FMC), Hersteller von ferroelektrischen Speicher-ICs auf Basis von Hafniumoxid, hat Daniel Artusi in den Vorstand berufen.

Artusi hat über 40 Jahre Erfahrung in der Halbleiterindustrie. Zuletzt war er Vice President der Client Computing Group und General Manager für den Bereich Connected Home von Intel Corporation gewesen. Vor seiner Tätigkeit bei Intel war er CEO von Lantiq Deutschland, einem Fabless-Halbleiterunternehmen, das 2015 von Intel übernommen wurde.

Darüber hinaus hatte Aturi mehrere Führungspositionen bei anderen Halbleiter- und Technologieunternehmen inne, darunter Conexant Systems, Coldwatt – einem Anbieter von hocheffizienten Netzteilen für die Kommunikations- und Computerindustrie –, Silicon Laboratories und Motorola. Zusätzlich bekleidete er die Position des operativen Geschäftsführers von Golden Gate Capital, einer privaten Beteiligungsgesellschaft. Artusi ist derzeit Mitglied des Vorstands von MaxLinear, Minim und in den Vorständen der privaten Technologieunternehmen GenXComm und VisIC-Tech sowie im Engineering Advisory Board der Cockrell School of Engineering an der University of Texas in Austin.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet