Microchip Technology

IC zur Leistungsüberwachung

03. April 2014, 10:17 Uhr   |  Iris Stroh

IC zur Leistungsüberwachung
© Michrochip Technology

MCP39F501 von Microchip

Der MCP39F501 von Microchip ist ein IC für die die Einphasen-Leistungsüberwachung und die Echtzeitmessung von Wechselstromleistung. Das IC besteht aus zwei Delta-Sigma-ADCs mit 24-Bit-Auflösung, einer 16-Bit-Recheneinheit, einem EEPROM, einer flexiblen Zweidrahtschnittstelle und einer Spannungsreferenz mit niedriger Drift.

Der SINAD-Wert beträgt 94,5 dB für jeden Messkanal und erlaubt damit genaue Messungen mit lediglich 0,1% Abweichung über einen Dynamikbereich von 4000:1.

Der Baustein ist für einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +125 °C spezifiziert. Der MCP39F501 steht im 28-poligen QFN-Gehäuse mit den Abmessungen von 5 mm x 5 mm zur Verfügung und wird durch die MCP39F501 Demonstrationsplatine (ARD00455) von Microchip unterstützt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einer Single-Chip-Hybridlösung zu höheren Wirkungsgraden

Verwandte Artikel

Microchip Technology GmbH