Kooperation

Maxim tritt Renesas R-Car Consortium bei

13. August 2015, 15:38 Uhr   |  Hagen Lang

Maxim tritt Renesas R-Car Consortium bei
© Renesas-R-Car Consortium

Maxim erweitert seine Aktivitäten im Automobilsektor. Der Anbieter analoger Integrationstechnologien kann durch seine Mitarbeit im R-Car Consortium der Renesas Electronics Corporation Lösungen zur Kostensenkung anbieten.

Die Integration digitaler Halbleiter und analoger Hochleistungs-Halbleiter wird im Automobilbereich immer wichtiger. Maxim adressiert diese Entwicklung mit einem breiten Angebot analoger integrierter Schaltungen (ICs) für Anwendungen im Automotive-Segment. Hierzu gehören u.a. LED-Scheinwerfer, digitale Tuner- Lösungen (SDR = Software Defined Radio), GMSL-Lösungen (Gigabit Multimedia Serial Link), ICs für das Batterie- sowie ICs für das Energie-Management. Die Automobil-ICs von Maxim werden von zahlreichen Automobilherstellern und führenden Zulieferern eingesetzt.

Laut einer Umfrage des US-Marktforschungsunternehmens IC Insights werden für den Halbleitermarkt im Automobilsektor wesentlich stärkere Wachstumsraten (10,8 % p.a.) erwartet, als im Kommunikationssektor (6,8 % p.a.) und den Industrie- und Medizinbereich (5,7 % p.a.). Dieses starke  Wachstum erklärt sich durch die zunehmende Beliebtheit von Hybrid- und Elektrofahrzeugen (HEV/EV), die Entwicklung halbautomatischer Fahrersysteme und verschiedener Fahrer-Unterstützungssysteme wie die Kommunikation zwischen Fahrzeugen und/oder Kamerafunktionen.

Durch die Mitarbeit im Renesas R-Car Consortium kann Maxim eine Lösung zur Kostensenkung anbieten und zur Konfiguration von Radio-Tunern mit einem einheitlichen Design, das mit allen Arten von Radiosystemen kompatibel ist. Die Lösung verringert die Anzahl der Komponenten, die bisher zur Verarbeitung von Basisband-Signalen mit der ersten direkten Digitalverbindung eines System-on-Chip (SoC) und einem analogen Front-End in einer software-definierten Radioanwendung (SDR) erforderlich waren. Dieser Ansatz ermöglicht dem SoC eine schnelle Verarbeitung digitaler Signale, und es wird sich in den Radios der nächsten Generation voraussichtlich zum Mainstream-Protokoll für die Signalverarbeitung entwickeln. Neben seinem PMIC- und GMSL-Angebot stellt Maxim weitere innovative Lösungen für Automobilanwendungen bereit

»Durch die Beteiligung am R-Car Consortium tritt das Automobil-Halbleitergeschäft in eine neue Phase ein. Dies ist ein wichtiger Schritt nach vorn beim Ausbau des Maxim Automobilgeschäfts, und wir erwarten die Entwicklung innovativer Lösungen in Zusammenarbeit mit anderen teilnehmenden Unternehmen«, sagte Osamu Takiguchi, Vice President, Sales Japan of Maxim Integrated und Country Manager von Maxim Japan KK.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bidirektionaler 2A-Abwärts/Aufwärts-Supercap-Lader
ZMDI rechnet mit starkem Umsatzplus
Autonomes Bleibatterie-Ladungsbalancer-IC
Sichere Datenübertragung zwischen Master- und Slave-Einheiten durch NFC/RFID Tag Authenticator mit Energy Harvesting

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH, Maxim Integrated Products