ON Semiconductor

Treiber für die Power-Line-Kommunikation

13. August 2010, 11:13 Uhr   |  Heinz Arnold

Treiber für die Power-Line-Kommunikation
© On Semiconductor

Für den Einsatz in der Power-Line-Kommunikation (PLC) hat ON Semiconductor den neuen Treiber-IC NCS5650 entwickelt. Er eignet sich für Anwendungen im Smart Metering, in industriellen Steuerungssystemen und in Straßenbeleuchtungen.

Der NCS5650 ist ein Klasse-AB-Treiber mit niedriger Verzerrung, der die Netzversorgung steuert und Signale beliebiger PLC-Modems verarbeitet.

Er enthält einen Operationsverstärker, der als Spannungsfolger/Buffer mit Verstärkung 1 konfiguriert werden kann oder die erste Stufe eines 4-poligen Tiefpassfilters darstellt. Die Ausgangsstufe kann bis zu 2 A Spitzenstrom in einen Trenntransformator einspeisen oder eine induktive Kopplung in das Netz vornehmen. Bei einem Ausgangsstrom von 1,5 A schwankt die Ausgangsspannung auf jeder Stromschiene innerhalb von maximal 1 V, was in rauen Umgebungen einen guten Signal-Rauschabstand (SNR) gewährleistet. Der NCS5650 nimmt im Ruhezustand 150 µA auf. Die Versorgungsoptionen sind Single-Sided 6 bis 12 V und Dual Balanced ±3 bis ±6 V. Er eignet sich für den weltweiten Einsatz und kann alle PLC-Frequenzbänder vor Ort bedienen, wie z.B. CENELEC.

Die Bausteine sind für den Sperrschicht-Temperaturbereich von −40 bis +125 °C spezifiziert und sitzen im bleifreien QFN-Gehäuse (4 mm x 4 mm x 1 mm) mit 20 Anschlüssen und einem nach außen geführten Thermal Pad. Ab einer Abnahmemenge von 1000 Stück kosten sie 3,73 Dollar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ON Semiconductor Germany GmbH