FTCAP GW-Baureihe

Aluminium-Elektrolytkondensatoren vertragen hohe Rippelströme

30. September 2019, 17:24 Uhr   |  Hagen Lang

Aluminium-Elektrolytkondensatoren vertragen hohe Rippelströme
© FTCAP

Die Kondensatoren sind unempfindlich gegenüber hohen Rippelströmen, wie sie z. B. in Bordnetzumrichtern von S-Bahn-Triebwagen oder in Schweißinvertern vorkommen.

Der spezielle Stufenboden der Kondensatoren mit Gewindeanschluss von FTCAP unterstützt die Wärmeableitung und die nahtlose Befestigung an einem Kühlkörper. Die niederinduktive GW-Baureihe eignet sich für Anwendungen mit hohen Rippelströmen in einem weiten Temperaturbereich von -40 bis 105 °C.

Spezielle Wickelaufbauten sorgen zusätzlich dafür, dass die als Nebeneffekt hoher Ströme auftretende Wärme an den Becherboden abgegeben wird. Zudem hat FTCAP die GW-Serie mit einer Bodenkühlung mittels Sil-Pad ausgestattet, das die Wärme ableitet.

Die Konzeption der GW-Aluminium-Elektrolytkondensatoren realisiert bei kompakter Bauform ein hohes CV-Produkt (Kapazitäts-Spannungsprodukt).

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gegen Feuchtigkeit geschützt
Größenreduzierte SMD-Mehrschicht-Kondensatoren

Verwandte Artikel

FTCAP GmbH