Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsPassive Bauelemente

TDK/ EPCOS: Lösungen für die Leistungselektronik

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

MEGACAP Type MLCCs mit hoher Kapazität und geringem ESR

Die neue TDK Serie vertikal gestapelter MEGACAP Type MLCCs zeichnet sich durch hohe Kapazitäts- und geringe ESR-Werte aus. Kondensatoren der neuen CA-Serie sind für Spannungen von 25 V bis 1000 V verfügbar und decken ein Kapazitätsspektrum von 20 nF bis 150 µF ab. Verfügbar sind die MLCCs mit den Temperatur-Charakteristiken C0G, X7T, X7S, und X7R. Dank der hohen Kapazitätswerte eignen sich diese Kondensatoren für Resonanzkreise von drahtlosen und Plug-in-Ladesystemen beispielsweise von Nutzfahrzeugen oder Industrierobotern. Ebenso können diese MLCCs in Glättungs- und Entkopplungsschaltkreisen in der Industrie-Elektronik eingesetzt werden. 

MEGACAP MLCCs Bildquelle: © TDK/ EPCOS

Die MEGACAP Type MLCCs verfügen über einen Metallrahmen zur Kontaktierung der Elektroden. Dadurch sind die Kondensatoren gegen Biegebrüche und thermische Schocks beim Löten geschützt. Das Material der Rahmen ist außerdem auf einen niedrigen ESR optimiert, wodurch sich eine hohe Wechselstrombelastbarkeit der Kondensatoren ergibt.

Um eine geringe Bauhöhe bei gleichzeitig hohen Kapazitätswerten zu realisieren, wird das bisherige horizontale MEGACAP Stapeldesign in vertikaler Struktur angewandt. Diese Anordnung gestattet Stapel mit drei oder mehr Einzel-MLCCs. Durch eine spezielle Hybrid-Verbindungstechnik sind die MLCCs im Rahmen verlötet und gleichzeitig mechanisch eingespannt. Dadurch wird verhindert, dass bei den deutlich gestiegenen Reflow-Löttemperaturen einzelne MLCCs aus dem Rahmen fallen können.