EMV-Filter für DC-DC-Module

Erleichterte Störfestigkeitsprüfungen

02. April 2020, 13:30 Uhr   |  Hagen Lang

Erleichterte Störfestigkeitsprüfungen
© TDK-Lambda

TDK bringt neue EMV-Filter der TDK-Lambda FQA-Serie für Spannungen von ±40Vdc und Ströme bis 20A, die besonders für den Einsatz im rauen Umfeld mit DC-DC-Wandlern der Baureihen HQA und GQA ausgelegt sind.

Die Filter werden im gekapselten Quarter-Brick Gehäuse mit oder ohne Montageflansch angeboten und bieten Gegentakt- und Gleichtakt-Rauschunterdrückung zur Einhaltung des MIL-STD-461G für Funkentstörung im Endgerät sowie einen Schutz vor Spannungsspitzen nach MIL-STD-1275D bzw. RTCA/DO-160G. Der Einsatz eines FQA Moduls macht in vielen Anwendungen das zeitaufwendige Filterdesign überflüssig.

Die FQA von TDK-Lambda werden direkt auf die Anwenderbaugruppe bestückt und über die Baseplate sowie eventuell einem externen Quarter-Brick Kühlkörper gekühlt. Die Gehäuseabmessungen betragen (L x B x H) 60,6 x 39 x 12,7 mm ohne Flansch bzw. 60,6 x 55,9 x 12,7 mm mit Flansch. Der Gleichstromwiderstand des Filters liegt bei typisch 12mΩ und sorgt damit für eine nur geringe Verlustleistung. 

Die Filter werden in zwei Ausführungen angeboten. Mit dem Bestellcode –S erhält der Kunde Module mit einem Temperaturbereich von -40°C bis +115°C (Baseplate) und einfacher Fertigungs-Endkontrolle. Mit dem Bestellcode –M gibt es eine Version abgestimmt auf die Qualifikationsanforderungen für kritische Anwendungen mit einem Temperaturbereich von -55°C bis +115°C und einem 96-stündigen Burn-In Prozess mit verschiedenen Temperaturzyklen. 

Alle Modelle verfügen über Zulassungen nach UL 60950-1, CAN/CSA C22.2 No. 60950-1-07 und IEC 60950-1, IEC/UL/CSA 62368-1 (in Zulassung) und tragen das CE-Zeichen. Weitere Informationen sind online erhältlich.

            

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

TDK-LAMBDA Germany GmbH, TDK Electronics Europe GmbH