Geschirmte Hochstrominduktivität WE-HCFA

Hochstromdrossel für die Automobilelektronik

06. Juli 2020, 14:43 Uhr   |  Hagen Lang

Hochstromdrossel für die Automobilelektronik
© Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

WE-HCFA – eine AEC-Q200-Flachdrahtdrossel für Bemessungsströme bis 50 A

Die Flachdrahtspule mit MnZn-Kern von Würth Elektronik ist für DC/DC-Wandler in Automobilanwendungen ausgelegt. Sie zeichnet sich durch einen hohen Bemessungsstrom (IR 38-47 A) und eine hohe Sättigungsleistung aus. Ihr Widerstand ist mit 0,6 bis 1,1 Ω geringer als bei vergleichbaren Spulen.

Würth Elektronik erweitert ihr Portfolio AEC-Q200-Grade-1-qualifizierter Elektronikbauteile um die Hochstrominduktivität WE-HCFA. Das magnetisch geschirmte Bauteil ist für einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +150 °C spezifiziert (AEC-Q200 Grade 1).

Das SMT-bestückbare Gehäuse des WE-HCFA in der Bauform 2818 (27,5 × 27,5 × 17 mm) ist für ein- und mehrphasige Buck- und Boost-Wandler geeignet.

Der WE-HCFA High Current Flat Wire Inductor bietet sich zur Verwendung als Filter in Infotainment- und Audioanwendungen an. Das Bauteil ist in sechs Ausführungen mit Induktivitätswerten von 1 bis 10 mH ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster können angefragt werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, Würth Elektronik GmbH & Co. KG