Für intelligente Ortsnetzstationen

Siemens: Regelbarer Ortsnetztrafo

21. Februar 2013, 09:33 Uhr   |  Heinz Arnold

Siemens: Regelbarer Ortsnetztrafo
© Siemens

Intelligente Ortsnetzstationen werden künftig ein wichtiges Element im Smart Grid bilden.

Die regelbaren Ortsnetztransformatoren FITformer REG von Siemens können das Übersetzungsverhältnis unter Last ändernd und erlauben es den Energieversorgern, die Spannung innerhalb der Toleranzgrenzen sicher zu stellen und die Norm EN 50160 einzuhalten.

Der regelbare Ortsnetztrafo (RONT) ist für den Leistungsbereich bis 630 kVA ausgelegt. Die Anpassungen ermöglicht ein dreistufiger Unterspannungs-Lastregelbereich. Die Spannung im Netz kann durch unterschiedliche Betriebszustände stark variieren. So unterscheidet sich die Spannung bei Starklast ohne dezentrale Einspeisung stark von der Spannung bei Schwachlast mit maximaler dezentraler Einspeisung. Während bei hoher Einspeisung die Spannung deutlich steigt, reduziert sie sich bei starker Last. Speisen viele PV-Anlagen ein, ist es nicht einfach, die Spannungsdifferenz zwischen Starklast und Schwachlast an einem Knoten zu beherrschen. Hier hilft der FITformer REG: Er regelt die Spannung am Einspeiseknoten herauf oder herunter und reduziert damit die Spannungsdifferenz. Die Betriebseigenschaften und Abmessungen entsprechen denen gängiger Ortsnetztransformatoren.

Als Automatisierungssystem für Ortsnetzstationen bietet Siemens SICAM EMIC an, die als einfache Fernwirkunterstation eingesetzt wird. Aufgrund des modularen Aufbaus lassen sich entsprechend den jeweiligen Anforderungen verschiedene Ein- und Ausgabebaugruppen integrieren. Informationen aus Niederspannungsnetz können beispielsweise über Modbus RTU eingebunden werden. Für SICAM EMIC stehen verschiedene Algorithmen für den Einsatz in RONTs zur Verfügung.

Ebenfalls speziell für den Einsatz in RONTs hat Siemens den digitalen Messumformer SICAM T entwickelt, der das Spannungsband und weitere Power-Quality-Kriterien im Niederspannungsnetz genauer als bisher überwacht. Er erfasst alle für die Beurteilung des Netzes und die für die Regelung des RONTs relevanten elektrischen Messwerte. Mit dem SICAM T, SICAM EMIC und dem FITformer REG lässt sich eine intelligente Ortsnetzstation aufbauen, die künftig ein wichtiges Element im Smart Grid bilden wird. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die funkende Trafostation

Verwandte Artikel

Siemens AG Sector Energy, Siemens AG Nürnberg