Induktive Bauelemente

Yageo übernimmt Chilisin Electronics

15. Juli 2021, 18:30 Uhr   |  Ralf Higgelke

Yageo übernimmt Chilisin Electronics
© Gajus - Shutterstock

Yageo ist weiter auf Einkaufstour. Nachdem das taiwanesische Unternehmen zuletzt Kemet, Pulse Electronics und Egston übernommen hat, will es nun Chilisin Electronics, einen taiwanesischen Spezialisten für induktive Komponenten, im Rahmen eines Aktientausches erwerben.

Yageo und Chilisin Electronics haben am 30. Juni 2021 bekannt gegeben, dass Yageo alle ausstehenden Stammaktien von Chilisin im Rahmen eines Aktientausches erwerben wird. Beide Verwaltungsräte haben diese Transaktion einstimmig genehmigt. Yageo war laut MarketScreener mit 11,5 Prozent bereits größter Anteilseigner von Chilisin. Die Übereinkunft sieht einen Umtausch von 0,2002 Stammaktien von Yageo für eine Stammaktie von Chilisin vor. Das finale Umtauschverhältnis wird gemäß dem Aktientauschvertrag der beiden Vertragspartner angepasst.

Keine Angaben machten die Unternehmen zu dem Wert der Transaktion. Bekannt jedoch ist, dass, basierend auf den Schlusskursen der Aktien beider Unternehmen für den letzten Handelstag am 29. Juni 2021, der Aufschlag ca. 10,01 Prozent auf den Schlusskurs der Chilisin-Aktie von 101 Taiwan-Dollar (umgerechnet 3,05 Euro) beträgt. Laut MarketScreener besaß Yageo bereits 30,3 Mio. Aktien von Chilisin. Um die ausstehenden 233,1 Mio. Aktien zu tauschen, hätte die Transaktion damit den Wert von umgerechnet 782,1 Mio. Euro.

Beide Seiten werden voraussichtlich am 7. September 2021 eine außerordentliche Hauptversammlung abhalten, um den Vorschlag zu genehmigen. Die Transaktion, die voraussichtlich am 30. Dezember 2021 abgeschlossen wird, unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und dem Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen sowie dem Abschluss des Aktientauschs. Nach dieser Transaktion wird Chilisin eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Yageo werden und seine Börsennotierung wird beendet und alle öffentlichen Emissionen werden ungültig.

Chilisin ist ein Hersteller von induktiven Komponenten, der sich auf Unterhaltungselektronik, mobile Geräte und Kommunikationsanwendungen in Greater China konzentriert. Chilisin wird dann ein Tochterunternehmen von Yageo werden, aber weiterhin unabhängig agieren. Durch den 100-prozentigen Aktientausch mit Yageo sollte Chilisin das operative Geschäft verbessern und die Synergien beider Unternehmen nutzen können. Das Produktportfolio von Yageo wird nicht nur umfassender sein, Chilisin dürfte über die globalen Kanäle von Yageo auch in High-End-Märkte in Europa, Amerika und Japan sowie in Premium-Segmente wie Automotive, Industrie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt und 5G/IoT einsteigen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

YAGEO Europe BV, Yageo HOLDING B.V.