Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsSonstige

Clock Oszillatoren IQXO-597 von IQD: Neue Ultrahochfrequenz-Oszillatoren

Mit drei verschiedenen Signalausgängen, Sinus, differentiellem Sinus und LVPECL ist die kompakte Clock Oszillatoren-Reihe für den ultrahohen Frequenzbereich zwischen 1,1 und 2 GHz ausgelegt.

Ultrahochfrequenz-Oszillator Bildquelle: © IQD

Mit einer Frequenzstabilität von ±20ppm über den Betriebstemperaturbereich von -40 °C bis 85 °C ergibt sich eine Gesamtfrequenzabweichung vom Nominalwert von lediglich ±70ppm (inklusive Frequenztoleranz bei 25 °C, sowie Abweichung über Betriebstemperaturbereich, Versorgungsspannung, Lastkapazität und Alterung über 10 Jahre bei 25 °C).

Der bei Würth Elektronik eiSos erhältliche Clock Oszillator ist geeignet für Anwendungen wie 100G/400 G Datenkommunikation, Hochgeschwindigkeits-ADCs, DACs & SerDes, ebenso wie für kohärente optische Module.

Verpackt in einem 14,0 x 9,0 x 3,3 mm, 6 Pad Gehäuse ist das oberflächenmontierbare Bauteil mit FR4 Bodenteil und Metalldeckel von IQD nicht hermetisch dicht verschlossen. Der IQXO-597 ist erhältlich mit drei verschiedenen Signalausgängen: Sinus, differentiellem Sinus und LVPECL.

Die neue Baureihe ist für 3,3 V Versorgungsspannung ausgelegt und verfügt über einen maximalen Stromverbrauch von 70 mA (Sinus) oder 120 mA (LVPECL) und einen RMS Phasenjitter von 15fs über 12kHz bis 20MHz (Sinus @ 2,1930 GHz) oder 46 fs über 10 kHz bis 20 MHz (LVPECL @ 1,0960GHz).