Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsSonstige

Partnerschaft auf Nordamerika erweitert: Rutronik und Osram kooperieren global

Rutronik Inc. und Osram Opto Semiconductors haben ihre Vertriebsvereinbarung auf den nordamerikanischen Markt ausgeweitet. Damit arbeiten beide Konzerne ab sofort global zusammen.

Osram Lighthouse - stilisiert Bildquelle: © Rene Ruprecht/dpa

Die Vereinbarung tritt am 1. Oktober 2018 in Kraft. Rutronik ist bereits einer der wichtigsten Distributoren für Osram Opto Semiconductors im EMEA-Markt; seit Ende vergangenen Jahres besteht bereits eine Vereinbarung für Asien.

 

Osram ist einer der weltweit führenden Anbieter von Optoelektronik für Beleuchtungs-, Visualisierungs- und Sensortechnik. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von LEDs in den Leistungsklassen Low-Power, Mid-Power, High-Power und Ultra-High-Power für Allgemeinbeleuchtung, Automobil-, Verbraucher- und Industrieanwendungen sowie Infrarot-, Laser und optische Sensoren. Zu den wichtigsten Märkten für die Komponenten gehören die Automobilbranche, Smartphones & Wearables, Allgemeinbeleuchtung, Pflanzenbeleuchtung, Industriebeleuchtung und Projektion.

 

„Wir freuen uns über die neuen Möglichkeiten, die wir unseren Kunden mit der Erweiterung unseres Produktportfolios um einen führenden Automobilzulieferer wie Osram bieten können“, so Gerhard Weinhardt, Director Global Marketing von Rutronik. „Die umfangreiche Produktpalette von Osram, die auf unsere Anwendungstechniker und Außendienstmitarbeiter abgestimmt ist, hilft uns, den wachsenden Kundenstamm in Nordamerika zu bedienen.“

 

„Mit Rutronik als Distributor für unsere innovativen optoelektronischen Technologien stärken wir künftig unser Kundennetzwerk in Nordamerika“, so Geoff Brown, Vice President of Sales für Nordamerika von Osram Opto Semiconductors. „Osram ist in der Region gut etabliert, und Rutronik ist bereits ein führender Distributor unserer LED-Produkte in Europa und China. Die Kombination dieser Regional- und Produktkompetenz wird es uns ermöglichen, den nordamerikanischen Markt schnell zu erschließen.“