Sie sind hier: HomeThemenSmart ComponentsSonstige

Mouser in Europa: 2018 fast 50 Prozent Plus

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

»Viel Platz in Texas«

Um sein weiteres Wachstum zu unterstützen, kündigte Mouser auf der electronica einen erneuten Ausbau seines globalen Hauptsitzes und Distributionszentrums in Texas an, vor allem um die erweiterten Lagerbestände vorzuhalten, die zur Unterstützung der Expansion erforderlich sind.

Der Baubeginn für eine neue, 11.845 Quadratmeter große Erweiterung des Distributionszentrums folgt einer früheren großen Erweiterung mit mehr Lagerfläche und der Erweiterung um ein Mitarbeiter-Fitnesscenter, die in den letzten zwei Jahren abgeschlossen wurden. Mouser plant auch, ein neues Gebäude auf dem 78 Hektar großen Campus des Unternehmens einzurichten, um die Kundendienst-Teams unterzubringen. Der Distributor beschäftigt rund 1800 Mitarbeiter in der Konzernzentrale und mehr als 2300 Mitarbeiter weltweit. »Wir beginnen, die Gebäudeerweiterung als einen kontinuierlichen Prozess zu betrachten, um das Wachstum zu unterstützen, das wir seit Langem erleben. Jedes Jahr ist für uns ein neuer Rekord, und doch müssen wir frei verfügbare Bestände haben, das ist unser Geschäftsmodell. Wir haben uns verpflichtet, bis Ende 2018 über eine Million Teile auf Lager zu halten und 2019 und darüber hinaus weiter zu wachsen. Das benötigt Platz, also fügen wir einfach weiteren hinzu – zum Glück gibt es in Texas viel Platz«, merkt Mark Burr-Lonnon an, Senior Vice President, Global Service & EMEA und APAC Business.

Mouser Electronics Bildquelle: © Mouser Electronics

Das Mouser-Hauptquartier in Texas. An den als blaue Schemazeichnung dargestellten Gebäuden wird derzeit gearbeitet.

Mouser erfüllt täglich durchschnittlich mehr als 16.000 Aufträge, wobei die Mitarbeiter des Verteilzentrums etwa 60.000 verschiedene Artikel kommissionieren; das automatisierte Versandsystem des Verteilzentrums kann 14 Aufträge pro Minute verarbeiten. Im Jahr 2018 investierte Mouser in Vertikal-Hub-Module, die die Teilelagerung und -kommissionierung rationalisieren und Zeitverluste durch Reisen zur Suche nach Teilen vermeiden. Die Automatisierung und die schnellen Versandprozesse sollen sicherstellen, dass die meisten Pakete am nächsten Tag in den USA und innerhalb von zwei bis vier Tagen auch an internationalen Destinationen eintreffen, mit einer pünktlichen Empfangsrate von 99,9 Prozent.

Mouser hat Vertriebsabkommen für mehr als 750 Hersteller und liefert Teile an über 600.000 Kunden in 220 Ländern und Gebieten. Das Unternehmen wird zudem seine 23 bestehenden Standorte um vier neue Niederlassungen – in Vietnam, den Philippinen, Polen und Brasilien – erweitern: »Wir werden einfach weiter machen, was uns erfolgreich gemacht hat: Entwickler mit den neuesten Produkten und Technologien unterstützen, die Wissensbasis und das Design-Ökosystem bereitstellen und die Differenzierung der Endprodukte ermöglichen. Unser Ziel ist es, jedem Kunden einen erstklassigen Service zu bieten«, fasst Burr-Lonnon zusammen.