Aufbruch ins Digital Power Management

IR: CHiL für 75 Mio. Dollar übernommen

15. März 2011, 10:35 Uhr | Heinz Arnold

International Rectifier kauft die CHiL Semiconductor Corporation für 75 Mio. Dollar in bar. Damit verschafft sich International Rectifier Zugang zur digitalen Power-Management-Plattform von CHiL, die es erlaubt, den Wirkungsgrad in Computern und Grafiksystemen sowie in Spielekonsolen zu verbessern.

Dazu hat CHiL patentierte digitale und analoge Funktionsblöcke kombiniert, so dass die Anwender die für sie jeweils optimalen Mischung aus Kosten, Leistungsfähigkeit, Leistungsaufnahme und Platzbedarf auf der Leiterplatte einstellen können.

»Digitales Power-Management setzt sich rasch durch und IR möchte von der wachsenden Nachfrage profitieren«, sagt Tim Phillips, Vice President und General Manager der Enterprise Power Business Unit of IR.

Ob in DC/DC- und AC/DC-Wandlern, zur Ansteuerung von Leuchten oder in Class-D-Audio-Verstärkern, überall sei die digitale Technik auf dem Vormarsch. Sie trägt dazu bei, die Effizienz in einer Vielzahl von Geräten zur verbessern und damit Energie zu sparen. Bisher hatte CHiL nach eigener Aussage »eine signifikante Anzahl von Design-Wins in den Bereichen Grafik, Computer und Server realisiert.«


Verwandte Artikel

International Rectifier GmbH