Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergyLighting

LEDs können mehr als nur Energie sparen: »Intelligente LEDs verändern das Indoor-Erlebnis«

Dass LEDs energieeffizient und langlebig sind, ist allgemein bekannt. Doch dass die winzigen Bauteile noch weitaus mehr zu bieten haben, gerät darüber etwas in den Hintergrund. Tom Pannell, Senior Director of IoT Products von Silicon Labs, beleuchtet einige der interessantesten Indoor-Anwendungen.

Mit der Entwicklung hin zur LED-Technik haben sich völlig neue Anwendungen ergeben. Bildquelle: © vladimirfloyd - Fotolia

Mit der Entwicklung hin zur LED-Technik haben sich völlig neue Anwendungen ergeben.

Die meisten Menschen sind täglich über lange Zeiträume künstlichem Licht ausgesetzt – Amerikaner zum Beispiel verbringen nahezu 90 Prozent ihrer Zeit in Innenräumen, wie die US-Umweltschutzagentur (Environmental Protection Agency) festgestellt hat. In den ersten 140 Jahren seit der Einführung der elektrischen Beleuchtung haben wir nicht viel von unseren Leuchten verlangt. Sie waren da, als wir sie brauchten, und das war's dann auch schon. Das hat sich mit der LED-Technik grundlegend geändert – LEDs haben herkömmliche Glühlampen in der Beliebtheit verdrängt; Frost & Sullivan schätzt, dass sie bis 2020 mehr als 80 Prozent des Marktes ausmachen werden. 

Energieeffizienz und lange Lebensdauer der LEDs waren zunächst die offensichtlichen Vorteile, die zu ihrer Verbreitung beigetragen haben, doch in jüngster Zeit ebnen intelligente („smarte“) LEDs – so genannte Leuchten – einer bemerkenswerten Nutzung den Weg. Die Leuchten sind komplette Beleuchtungseinheiten, die LEDs mit integrierten HF-Transceiver-Mikrocontrollern kombinieren. Sie können miteinander verbunden und auf diese Weise Teil eines größeren Netzwerks werden – und das bietet eine Reihe von Vorteilen, die über die Energieeinsparung hinausgehen.

Privatnutzer können von einfachen Sprachsteuerungen und einer zonenbezogenen Automatisierung profitieren – zum Beispiel, indem sie mit ihrer Glühbirne sprechen und die Verfügbarkeit von Alexa auf jeden Raum ausweiten. Im Einzelhandel und im gewerblichen Bereich sind dank der Integration in Analyse- und Cloud-Services standortbezogene Dienstleistungen sowie personalisierte Funkfeuer möglich. In Gebäuden und Verkaufsräumen enthalten die High-End-Leuchten Temperatur- und Lichtsensoren, die den Ansteuerstrom dynamisch anpassen und die Energiemenge steuern, mit der das Licht über seine gesamte Lebensdauer hinweg mit Strom versorgt wird. Diese Eigenschaft gewährleistet eine gleichbleibende Intensität und hält die wahrgenommene Qualität aufrecht, wobei gleichzeitig die Lebensdauer der LED verlängert wird. Mithilfe externer oder interner Lichtsensoren lässt sich die Tageslichtnutzung durch Abtasten und Messung des Umgebungslichts durchführen. Das Ergebnis ist eine Deckenbeleuchtung, die den ganzen Tag über gedimmt wird und sich dynamisch anpasst. Neben der Energieeinsparung sorgt diese Nachahmung natürlicher Lichtzyklen für ein angenehmes Erlebnis.