Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergyLighting

NEXTORCH: Neue mobile LED-Beleuchtung

Eine neue mobile Outdoor-LED-Beleuchtung, die erstmals COB-LED (Chips-On-Board) Technologie verwendet, stellt die Firma NEXTORCH vor. Multi-LED-Chips sind hier als ein Beleuchtungsmodul zusammengefast, dass beim Aufleuchten den Eindruck eines einzigen Lichtpaneels erweckt.

UT10 Bildquelle: © NEXTORCH

Bei COB-LEDs werden Multichips gepackt, sodass die Lichtfläche um bis zu dem Faktor 10 gegenüber herkömmlichen LEDs vergrößert wird und unangenehme Blendungen weitgehend vermeidet. vergrößern. Ein Vorteil gegenüber »normalen« größeren Chips ist ferner, dass die Lichtausbeute nicht sinkt.

COB-LEDs besitzen zudem eine bessere Farbmischung und einen niedrigeren thermischen Widerstand. Peter Koch, Geschäftsführer der NEXTROCH Deutschland GmbH in Haan, Rheinland, sagt: »Die hier verbaute COB-LED bietet eine höhere Leistungsdichte und effizientere Wärmeableitung und dadurch ist sie hervorragend geeignet für eine Vielzahl von Anwendungen, die wir bei dieser Erfindung berücksichtig haben.«

Koch weiter: »Die Lichtfarbe der NEXTORCH UT10 ist sehr natürlich angelegt, wodurch Farben absolut naturgetreu wiedergegeben werden, was bei der Arbeit die Sicherheit erheblich erhöht. Ganz nebenbei ermüden die Augen dank der naturnahen Ausleuchtung weniger schnell, weil es die Sehnerven viel weniger anstrengt.« 

Die Lichtverteilung der NEXTORCH UT10 ist ebenfalls neu. Das Licht der Clip-LED-Lampe wird sehr flächig und gleichmäßig verteilt, es gibt eine dunklen Ränder oder Überblendungen. Durch diese Licht-Ausbreitung erleichtert die NEXTORCH UT10 das Arbeiten bei Dunkelheit, wenn man draußen unterwegs ist und sie als Kopflampe einsetzt – oder als Leselicht.