Einstufige Flyback-Controller

Ausgelegt für kostengünstige Smart-LED-Treiber

Infineon LED-Treiber
Infineon unterstützt LED-Treiber-Hersteller mit seiner neuen Flyback-LED-Controller-Familie ICL88xx.
© DieGambe/Pixabay

Dimmbare und intelligente LED-Systeme liegen im Lighting-Bereich voll im Trend, ihr Marktanteil steigt konstant. Infineon adressiert den damit einhergehenden wachsenden Bedarf der Hersteller von LED-Treibern nun mit neuen Flyback-LED-Controllern für konstante Ausgangsspannungen.

Die Eigenschaften der einstufigen Flyback-LED- Controller ICL8800, ICL8810 und ICL8820 im PG-DSO-8-Gehäuse erfüllen auf laut Angaben des Herstellers Infineon Technologies die notwendigen Leistungsanforderungen für LED-Beleuchtungsanwendungen wie LED-Treiber und -Leuchten bis 125 W, Smart Lighting und Notleuchten. 

Die drei Varianten bieten Referenzwerte für die Blindleistungskompensation und den Gesamtoberschwingungsgehalt bei Voll- und Schwachlastbedingungen und ermöglichen so Plattformdesigns und Window Driver. Sie sind als sekundärseitig geregelte Konstantspannungs-Ausgangs-Flyback-Bauteile optimiert, aber auch für die primärseitige Regelung geeignet. Um einen optimalen Wirkungsgrad und geringe elektromagnetische Interferenzen zu erreichen, ohne die Lichtqualität zu beeinträchtigen, sind sie mit Critical Conduction Mode und Quasi-Resonant Mode mit intelligentem Valley Hopping ausgestattet.

Zahlreiche Schutzfunktionen integriert

Die ICL88xx-Familie bietet laut Infineon ein externes Steuersignal für Start-up-Schaltkreise, das für mehr Flexibilität und ein kostenoptimiertes Bottom-up-Plattformdesign für viele Anwendungen sorgt. Darüber hinaus verfügen die Bauteile über umfassende Schutzfunktionen, einschließlich einer Leistungsbegrenzung und eines sekundärseitigen Überspannungsschutzes, und benötigen nur eine minimale Anzahl externer Komponenten. Der Gate-Treiberstrom ermöglicht zudem Designs bis zu 125 W mit modernen MOSFETs. 

Die Basis-Variante ICL8800 weist alle genannten Funktionen auf. Bei dem ICL8810 handelt es sich um eine erweiterte Variante mit einem integrierten Burst-Modus, der eine sehr geringe Standby-Leistungsaufnahme von weniger als 100 mW und ein flackerfreies Deep Dimming bis zu 0,1 Prozent ermöglicht. Dadurch ist das Bauteil für Smart-Lighting-Anwendungen in Verbindung mit Mikrocontrollern geeignet.

Der ICL8820 schließlich ist die voll ausgestattete Variante, die zusätzlich über eine integrierte DC-Input-Jitter-Funktion verfügt. Diese verbessert die EMI-Performance und unterstützt die Erfüllung der EMI-Anforderungen im DC-Betrieb. Damit erleichtert ICL8820 die EMI-Zertifizierung beim Design von LED-Treibern für Notbeleuchtungen ohne zusätzliche Schaltung, wodurch sich Kosten und Aufwand reduzieren.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Infineon Technologies AG