Philips Lighting

LED-Flutlicht für VFL Wolfsburg

20. Dezember 2016, 10:58 Uhr   |  Nicole Wörner

LED-Flutlicht für VFL Wolfsburg
© Philips Lighting

Die Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg erstrahlt künftig im neuen (Flut-)Licht

Der VFL Wolfsburg in Vorreiterstellung. Nein, nicht in der Tabelle der Fußball-Bundesliga, dafür aber in Sachen energieeffiziente Stadionbeleuchtung. Die »Wölfe« setzen als erster deutscher Fußballclub auf eine LED-Flutlichtanlage von Philips Lighting.

Das neue Flutlicht verfügt über eine extrem hohe Lichtqualität, zudem kann jeder einzelne Flutlichtscheinwerfer mit den LED-Werbebanden, Video-Anzeigentafeln und kopfbewegten Scheinwerfern (Moving-Heads) synchronisiert werden. Damit lassen sich spektakuläre Lichteffekte erzeugen, wie sie sonst nur mit Bühnenbeleuchtungssystemen üblich sind. Das eröffnet Besuchern und Fans vor dem Spiel eine neue Dimension der Stadionunterhaltung. Die integrierten Moving Heads setzen nicht nur Farbakzente im Stadioninnenraum, mit ihnen lässt sich auch die Stadionnutzung, zum Beispiel für Konzerte, im Handumdrehen erweitern. 

Volkswagen Arena im neuen Philips-LED-Flutlicht

•	Die Volkswagen Arena in Wolfsburg ist das erste Fußballstadion in der höchsten deutschen Spielklasse, dessen Flutlichtbeleuchtung vollständig auf LED-Technik von Philips Lighting umgerüstet wird.
Flackerfreie Superzeitlupen in Ultra-HD-Qualität und spektakuläre Lichteffekte steigern das Fußballerlebnis zu Hause vor den Bildschirmen und im Stadion.
Das neue LED-Flutlichtsystem Philips ArenaVision integriert kopfbewegte Scheinwerfer (Moving-Heads), die das Entertainmenterlebnis im Stadion steigern.

Alle Bilder anzeigen (4)

Besonders bei Aufnahmen in Superzeitlupe mit Ultra HD-Qualität,…

…die höchste Anforderungen an die Flutlichtqualität stellt, zeigt das neue ArenaVision LED-Flutlichtsystem der Volkswagen Arena seine Überlegenheit. Das typische, sichtbare Flackern, das konventionelle Systeme bei diesen Aufnahmen aufweisen, gehört mit der modernen LED-Technologie von Philips Lighting der Vergangenheit an.

Weitere Vorzüge sind, dass die Beleuchtung ohne Aufwärmphase direkt eingeschaltet werden kann. Die Scheinwerfer erzeugen sofort ein makelloses Licht mit hoher Gleichmäßigkeit. Darüber hinaus lassen sich die Flutlichtscheinwerfer auch gruppiert einschalten, um nur Teile des Spielfeldes, zum Beispiel beim Training oder für Wartungsarbeiten zu beleuchten. 

»Gemeinsam mit dem VfL Wolfsburg wollen wir den Stadionbesuchern eine neue Erlebniswelt schaffen, die die Fans begeistert und die sie von der Ankunft im Stadion bis zum Ende des Spiels in vollen Zügen genießen können«, so Roger Karner, Geschäftsführer der Philips Lighting GmbH. »Die strengen Qualitätsanforderungen der UEFA und DFL für die Spielfeldbeleuchtung und Fernsehübertragungen werden in jeder Hinsicht erfüllt. Das ermöglicht den Fernsehsendern, auch die kleinsten Gesten und Details des Spiels per Kamera einzufangen.«

Das neue LED-Flutlichtsystem wird während der Winterpause installiert…

...und zum Pflichtspielauftakt 2017, am 21. Januar, beim Heimspiel gegen den Hamburger SV das erste Mal eingesetzt.


 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Käufer für Lumileds gefunden
Philips Lighting startet Nachhaltigkeitsprogramm
Aus für  GU10-HV-Halogen-Spots – kaum jemand weiß es
Lumileds-Verkauf an Go Scale Capital geplatzt
Bis zum Jahr 2020 will Philips klimaneutral sein

Verwandte Artikel

Philips Lumileds Lighting Deutschland GmbH, Philips Semiconductors