Rasante Entwicklung

Optoelektronik - Basis für Automobil-Sensoren

08. August 2018, 10:00 Uhr   |  Nicole Wörner


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Bessere Sicht für Fahrer und Kamerasysteme

Moderne Lichttechnologien verbessern nicht nur die Effektivität von Systemen im Fahrzeug, sondern auch die Fahrzeug- und Verkehrssicherheit. Nachtsichtassistenten oder die Fahrzeugvorfelderkennung, die mit Kamerabildern arbeiten, profitieren von der zunehmenden Effizienz der neuesten Hochleistungs-Infrarot-LED. Die Ausleuchtung der aufgenommenen Szenerie mit infrarotem Licht ermöglicht auch bei Dunkelheit oder schlechten Beleuchtungsbedingungen eine zuverlässige Erkennung der Fahrzeugumgebung. 

Die höhere Leistung und die kompakten Maße geben Scheinwerfer-Designern zudem eine wesentlich größere Flexibilität und Gestaltungsfreiheit. Eine IRED, wie die Synios SFH 4770S A01, bietet im Vergleich zu bisher eingesetzten Lösungen 25 Prozent mehr optische Leistung und benötigt mit einer Gehäuseabmessung von 2,75mm x 2,0mm x 0,6mm nur eine sehr kleine Grundfläche. Die IRED liefert bei 1 Ampere Strom knapp 1200 Milliwatt Leistung.

Seite 3 von 5

1. Optoelektronik - Basis für Automobil-Sensoren
2. Die richtige Wellenlänge
3. Bessere Sicht für Fahrer und Kamerasysteme
4. Neue Package-Konzepte erleichtern Arbeitsprozesse 
5. Intelligente Sensoren dank LiDAR

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Smarte Straßenbeleuchtung – steuerbar per App
Vom Beleuchtungshersteller zum digitalen Plattform-Provider
Digitalisierung nimmt Fahrt auf
5G über die Deckenleuchte

Verwandte Artikel

Osram GmbH, OSRAM GmbH MUC, OSRAM Opto Semiconductors GmbH