Ausrichtung auf Zukunftsmärkte

Osram leitet Verkauf von Leuchtengeschäft ein

01. August 2018, 11:00 Uhr   |  Nicole Wörner

Osram leitet Verkauf von Leuchtengeschäft ein
© Osram

Das Osram Lighthouse ist die Unternehmenszentrale des Lichtkonzerns.

Der Vorstand von Osram hat die Trennung von seinem Geschäft mit Leuchten beschlossen.

»Dank zahlreicher Maßnahmen hat sich die Ertragslage der Geschäftseinheit Lighting Solutions deutlich stabilisiert, so dass wir nun einen geordneten Verkaufsprozess anstoßen. Wir werden künftig einen noch stärkeren Fokus auf wachstumsstarke Zukunftsgeschäfte haben«, sagt Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der Osram Licht AG.

Nun sollen Gespräche mit Interessenten für das Leuchtengeschäft geführt werden. 

Osram schärft im Zuge seiner strategischen Neuaufstellung sein Profil und konzentriert sich stärker auf Wachstumsfelder in High-Tech-Bereichen.

Die Geschäftszahlen der Business Unit Lighting Solutions (LS) werden zusammen mit dem Beitrag der Business Unit Digital Systems als Berichtssegment Lighting Solutions & Systems (LSS) ausgewiesen.

Der größte Standort der LS ist in Traunreut angesiedelt, wo unter anderem Industrie- und Büroleuchten sowie Straßen- und Stadionbeleuchtung hergestellt werden.

Weitere Infos folgen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Osram senkt Jahresprognose vorzeitig
Die Lighting-Branche entdeckt das IoT
Ledvance-Werk in Berlin bleibt bis 2020 erhalten
5G über die Deckenleuchte
Digitalisierung nimmt Fahrt auf
Vom Beleuchtungshersteller zum digitalen Plattform-Provider
Osram-Spartenchef Kamper wird Vorstandsvorsitzender bei Leoni
Ledvance gehört MLS jetzt ganz
Osram und Continental gründen Joint Venture
Smarte Straßenbeleuchtung – steuerbar per App

Verwandte Artikel

OSRAM GmbH MUC, Osram GmbH, OSRAM Opto Semiconductors GmbH