Vernetzte Beleuchtung

Signify übernimmt WiZ Connected

23. April 2019, 14:30 Uhr   |  Nicole Wörner

Signify übernimmt WiZ Connected
© everything possible - shutterstock.com

Signify baut seine Präsenz im Markt für WLAN-basierte intelligente Beleuchtung aus und hat dazu die in Hongkong ansässige WiZ Connected übernommen.

Die von WiZ Connected entwickelte „WiZ“ ist eine offene Internet-of-Things-Plattform, die für alle Beleuchtungs- und Elektronikanbieter zugänglich ist und dem Endverbraucher die Vorzüge vernetzter Geräte bietet.

Die 53 Mitarbeiter von WiZ Connected werden weltweit weiterhin WLAN-basierte vernetzte Lampen und Leuchten unter dem eigenen Markennamen vertreiben.

Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2019 erwartet. Einzelheiten zu den finanziellen Details werden nicht veröffentlicht.
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Biometrische Identifikation nun auch im Auto
»Die Photonik-Industrie profitiert von der Digitalisierung«
Langlebigere LEDs – ohne Seltene Erden
Exportquote auf neuem Höchststand
100.000 LEDs erleuchten den Petersdom
Autarkes LED-Designstück dank passgenauer Batterie- & PV-Technik
KIT entwickelt neuartiges Schaltungskonzept
LEDs der Deutschen Lichtmiete beleuchten Flugzeughangar

Verwandte Artikel

Signify GmbH