Einfach und bequem zum intelligenten Heim: GreenPocket: Smart-Home-Software für Qivicon

Die neueste Version der Smart-Home-Software hat GreenPocket für den Einsatz auf der Smart-Home-Qivicon-Plattform optimiert. Besonderes Merkmal der Smart-Home-Software ist das multifunktionale Regelwerk, das sich durch intelligente Zeitpläne, Automatismen und Sammelschaltungen auszeichnet.

Die leistungsfähigen Automatismen machen es dem Anwender leicht, Heizung, Elektro- und Haushaltsgeräte in Abhängigkeit zueinander automatisch von allen gängigen PCs, Tablets und Smartphones zu steuern.

Heizung, Elektro- und Haushaltsgeräte können so maximal energieeffizient und bequem genutzt werden – und dies dank des übersichtlichen Designs bei hoher Nutzerfreundlichkeit. Dabei ist die neue Software mit Performance-optimierter HTML-5 Technologie unabhängig von Betriebssystem und Hersteller auf allen gängigen PCs, Tablets und Smartphones verwendbar. Dies ist ein bedeutender Vorteil, weil das Smart Home der Zukunft vorrangig mit dem Smartphone oder Tablet gesteuert wird und weniger von Webportalen aus. Dazu verwendet GreenPocket »responsive Design«: Die Software passt sich automatisch an das jeweils verwendete Endgerät an. Dies schafft ein überzeugendes Nutzererlebnis.

Mithilfe der synchronisierten Echtzeit-Anzeige können zudem unterschiedliche Nutzer an verschiedenen Orten über ihre Endgeräte gleichzeitig auf das Smart Home zugreifen. Veränderungen werden unmittelbar und synchron auf den verschiedenen Endgeräten angezeigt.

Smart Home ohne komplizierten Installationsaufwand

Die von der Deutschen Telekom initiierte Qivicon-Plattform bietet eine einheitliche Basis für die komplette Haussteuerung. Sie verbindet smarte Elektrogeräte mit innovativen Applikationen für PCs, Smartphones und Tablets und ermöglicht so eine einfache und bequeme Smart-Home-Nutzung ohne komplizierten Installationsaufwand. Als einer der ersten Developer Partner hat GreenPocket nun eine Smart Home-Applikation entwickelt, die das technische Potenzial der Plattform voll ausschöpft.

Dr. Thomas Goette, CEO von GreenPocket, hat sich bewusst für das Qivicon-Konzept entschieden: »Die Qivicon-Plattform bietet eine marktübergreifende Lösung für renommierte Software- und Gerätehersteller. Mit Schaffung einer interoperablen Plattform wird so dem Internet der Dinge der Weg geebnet. Deshalb freuen wir uns sehr, bereits jetzt mehrere Kundenprojekte auf der Qivicon-Plattform zu verwirklichen.«

Die neue Version hat GreenPocket bereits in Kundenprojekten umgesetzt, etwa mit dem Kommunikations- und Sicherheitsspezialisten Urmet. »Damit ist es uns möglich, unseren Kunden das gesamte Qivicon-Paket anzubieten, das aus unterschiedlichen Sensoren, Aktoren und der dazugehörigen intelligenten Steuerungssoftware besteht«, sagt Peter Hoyer, Business Development Manager von Urmet.

Während der IFA demonstriert GreenPocket die Smart-Home-Software auf dem Stand der Deutschen Telekom (Halle 6.2) und auf dem Stand des VDE (Halle 11.1)