EDOMO: Der Babelfisch für das Internet of Things

Der »Babelfisch« in Douglas Adams Roman »Per Anhalter durch die Galaxis« ist eine kleine Kreatur, die sich ins Ohr einführen lässt und dem Träger alle Sprachen des Universums übersetzt. Eine ähnliche Funktionalität stellen die Geräte der Karlsruher EDOMO GmbH für das Protokollgewirr des IoT bereit.

Edge Bildquelle: © EDOMO

Ob Smart Building, Smart Home oder intelligentes Fabrikgebäude: Das Gebäudemanagement leidet unter einer babylonischen Sprachverwirrung unterschiedlichster Protokolle, Systeme und Schnittstellen.

Die zentrale EDOMO-Plattform löst das Problem inkompatibler Kommunikationsstandards, führt sie zusammen und sorgt für flexible Kombinierbarkeit der Sensoren, Aktoren, Gateways und Gadgets unterschiedlichster Hersteller,  unabhängig von Protokoll oder Schnittstelle, indem die Funktionen und die Logik der IoT Komponenten aufgetrennt werden und deren Steuerung von der EDOMO Software Engine übernommen wird.

Dieses Konzept nennt EDOMO »Software Defined Building Automation«. Damit entstehen ganzheitliche Anwendungen mit geringem Wartungsaufwand, die bei überschaubarem technischen und finanziellen Aufwand allen Sicherheitsanforderungen genügen.

Der EDGE IoT-Controller für die Montage im DIN-Rail-Verteiler (Hutschiene) mit 4 TE Breite verfügt über einen Raspberry Compute Module 3 und 16GB Speicher mit ARM Cortex-A53 Quadcore Prozessor mit 1200 MHz. Zwei LAN-Ports ermöglichen die Trennung zwischen Steuerungsnetz und Betriebsnetz, sowie optional verschiedene Funk- oder Kabel-Verbindungsmodule für unterschiedliche IoT-Anbindungen. Optional ist auch eine mSATA SSD integriert, die Logfiles oder Betriebsdaten aufnimmt.

Das RF- und Bus-Multiprotokoll Gateway EDOMO GATE ist ebenfalls für die Hutschiene gedacht (2 TE) und verfügt über vier weitere Kommunikationsschnittstellen für IoT-Geräte. Der Anschluss erfolgt über zwei geswitchte LAN Ports, über die bei Bedarf eine »Daisy-Chain« aufgebaut werden kann. Ein zusätzlicher Netzwerk-Switch im Verteiler wird daher nicht benötigt.

Die Verschlüsselung erfolgt sicher zwischen GATE und EDGE oder CUBE.  Als CPU nutzt GATE einen ST Microsystems STM32 Prozessor,  per RF-Link Modul kann auf  433/868 Mhz (BidCos, Z-Wave, EnOcean, Zigbee) kommuniziert werden, per BUS-Link Modul  erfolgt der Anschluss an KNX, OneWire, DMX, DALI und andere Systeme.

Mit SMART DECO steht ein Funk-Gateway für die Wand oder Deckenmontage zur Verfügung, der CUBE ist ein integrierter IoT-Controller und Mediaplayer mit umfangreichen Anschlussmöglichkeiten per Kabel (Modbus TCP, REST, CoAP, MQTT, OPC UA) und  RF 433/868 Mhz (BidCos, Z-Wave, EnOcean, Zigbee).