SmarterWorld-Event Smart Building Summit: Wegweiser durch das Labyrinth der Technik und Märkte

Die Entwicklung der Smart-Home- und Smart-Building-Märkte erfolgt weiterhin „unordentlich“.

Summit Bildquelle: © Summit

Welches Ökosystem, welche Technologie auf dem Vormarsch ist und vielleicht vor dem Durchbruch steht, ob und welche B2C-Technologie das Zeug hat, in die B2B-Märkte einzubrechen, erfahren Sie auf dem „Smart Building Summit“ der SmarterWorld am 15. und 16. Mai 2018 im Mövenpick-Hotel Stuttgart Airport, wo Dirk Briese, Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens trend:research, und David B. Hofmann, Geschäftsführer der mm1 Unternehmensberatung, die „unordentlichen“ Marktentwicklungen für Technologieanbieter und -nutzer entwirren.

Digitalisierung heißt Vernetzung, von allem mit allem. Vorbildliches und neueste technologische Innovationen gibt es in Stuttgart z.B. von Josef Baumeister, Geschäftsführer der EEBus-Inititative e.V., zu sehen. Baumeister zeigt mit einem Demonstrator, wie sich smarte Haushaltsgeräte mit Gebäudesteuerungen, E-Mobilen und Erneuerbare-Energien-Anlagen unterschiedlichster Hersteller dank EEBus-Middleware verstehen und effizienz- und komfortsteigernd zusammenarbeiten.

Daneben werden Hard- und Software-Innovationen präsentiert, die das Zeug haben, den Nukleus smarter Gebäude und City-Infrastrukturen zu bilden, etwa Smart-Meter-Gateways, die Kern künftiger sicherer Immobilienkommunikation sein können, wie Thomas Wolski von PPC vorträgt, Value-Added Services leisten, wie Walter Krott von devolo berichtet, oder erhebliche Einsparungen im Messwesen für Private, Gewerbe und Immobilienwirtschaft bringt, wie Tim Karnhof von Discovergy in seinem Vortrag illustriert. Markus Brehler, Geschäftsführer des Anbieters von Speichern und virtuellen Kraftwerksdienstleistungen Caterva, zeigt anhand der Regelenergiebereitstellung durch dezentrale Speicher seines Unternehmens, welche Perspektiven die Vernetzung smarter Energieanlagen bringt.

Über zwei Dutzend Vorträge zu technischen Entwicklungen funk- und leitungsgebundener Kommunikations- und Building-Automationstechnik und neuen Anwendungen auf Basis smarter Innovationen machen den Smart Building Summit zum „Place to Be“ für alle Interessierten der Smart-Home- und Building-Szene.