EEBUS als IoT-Kommunikationsplattform: »Es ist Zeit zu handeln«

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

In Arbeit: Smart Meter- und Cloud-Anschluss

Steffen Hornung, bei der Theben AG Team Leader Field Application Management in der Business Unit Smart Energy, hat das Smart Meter Gateway (SMGW) „Conexa 3.0“ seines Unternehmens mitgebracht, das derzeit noch den Zertifizierungsprozess des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) durchläuft. »Wir rechnen für 2019 mit der Zertifizierung des SMGW durch das BSI«, so Steffen Hornung. Das ist aber nicht das Besondere am Theben-SMGW. Theben hat als erster Smart-Meter-Hersteller ein EEBUS sprechendes Aufsteckmodul entwickelt, das die Kommunikation zwischen SMGW und EEBUS-fähigen Geräten im Smart Home ermöglicht. Muster sollen im März erhältlich sein. 

»Unser Mehrwertmodul integriert das EEBUS-Protokoll über Ethernet und dient als Connector für die Controllable-Local-Systems-Schnittstelle des SMGW«, sagt Steffen Hornung. »Auch für Funktionen der ambulanten Betreuung älterer Menschen in deren Wohnung eignet sich dieser Zugang«, erklärt Hornung die Eignung des Moduls für das, was man landläufig Ambient Assisted Living nennt. Die sogenannte CLS-Schnittstelle des SMGW dient seiner Anbindung an das Internet of Things, das nicht der Sicherheitszertifizierung durch das BSI unterliegt wie Submetering-Infrastrukturen verschiedener Medien, der Steuerung von PV-Anlagen oder Batteriespeichern, Überwachungs- sowie Smart-Home- und Smart-Building-Systeme. 

Dass smarte Haushaltsgeräte und Smart Home der nächste große Trend werden, sagte kürzlich Paolo Falcioni, Generaldirektor des Europäischen Komitees der Hausgerätehersteller (CECED). Hier sieht Peter Kellendonk, 1. Vorsitzender des Vorstands des EEBUS e.V. und Geschäftsführer der KEO GmbH aus Köln, den Verband richtig aufgestellt: »Wir geben mit der EEBUS-Initiative das Signal, dass wir das Smart-Home-Wachstum anführen und dabei die Interoperabilität und Energieeffizienz mit abdecken.« Diese Signale hören immer mehr Firmen. EEBUS-Neumitglied Microsoft bietet auf Basis der Microsoft-Azure-Sphere-IoT-Plattform jetzt eine eigene EEBUS-Implementation an.