MICROSENS

Smart I/O Controller für die IP-Integration

17. Februar 2020, 11:33 Uhr   |  Hagen Lang

Smart I/O Controller für die IP-Integration
© MICROSENS

MICROSENS Smart I/O Controller mit digitalen Ein- und Ausgängen erlaubt die schnelle Integration von Schaltern, Sensoren und Aktoren in ein Gebäude-IP-Netz, ohne, dass sie über einen eigenen IP-Anschluss und die zugehörige Verkabelung verfügen müssen.

„Es wäre unwirtschaftlich, jeden Schalter und jeden Sensor mit einem eigenen IP-Anschluss auszustatten“, so Martin Graeve, Product Manager Smart Building Solutions bei MICROSENS. „Statt sämtliche Komponenten auf der Feldebene über eine eigene Datenleitung mit dem Etagenverteiler zu verbinden und einen eigenen Switchport für sie bereitzustellen, ist es wesentlich wirtschaftlicher, sie auf einen Smart I/O Controller mit digitalen Ein- und Ausgängen aufzuschalten. Damit ist es möglich, mehrere Geräte und Komponenten gleichzeitig mit sehr geringem Aufwand in das IP-Netz zu integrieren.“

Der neue Smart I/O Controller von MICROSENS verfügt über zehn Eingänge und acht Ausgänge für digitale Signale sowie einen Anschluss zur Spannungsversorgung eines Gerätes mit 24 V DC bis zu 20 W. Er kann wahlweise mit 24 V DC oder mit Power-over-Ethernet über die Datenleitung mit Energie versorgt werden. Sein IP-Anschluss überträgt Daten mit 10/100 Mbit/s. Mit Metallgehäuse und erweitertem Temperaturbereich von -20 bis +85 °C ist er auch für rauhe Umgebungen gerüstet.

 

Die Kommunikation zwischen Controller und Netzwerkswitch erfolgt über MQTT. So kann der Smart I/O Controller von beliebigen MQTT-fähigen Geräten eingebunden werden. Der Aufwand zur Integration der Controller in bestehende Netze bleibt damit gering.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Optionen für die 24 V LED-Beleuchtung

Verwandte Artikel

Microsens GmbH & Co. KG