Ostdeutsche Netzbetreiber

Ausbauplan für das Hochspannungsnetz bis 2027 vorgelegt

10. Oktober 2017, 13:50 Uhr | Hagen Lang
VDE
© VDE

Als Antwort auf die Herausforderung der in Ostdeutschland großen (und weiter wachsenden) Anzahl, in Verteilnetze einspeisender erneuerbaren-Energien-Anlagen haben die großen Verteilnetzbetreiber Ostdeutschlands einen Netzausbauplan für das Hochspannungsnetz (110-kV-Netz) in Ostdeutschland vorgelegt.

Die Zunahme und Volatilität der erneuerbaren Energien machen einen weiteren Netzausabu nötig.  Für Ostdeutschland gehen die Verteilnetzbetreiber in 2027 von einer Einspeiseleistung von 47,2 GW aus, von denen ein hoher Beitrag aus Wind- und PV-Anlagen stammt.

Deshalb sieht der Netzausbauplan 2017 vor, 2600 Kilometer Hochspannungsleitungen neu zu bauen und zu verstärken sowie 39 Übergabeumspannwerke zum Höchstspannungsnetz zu erweitern oder neu zu bauen. Dies soll weiterhin die reibungslose Einspeisung aus erneuerbaren Energien sicherstellen.

In  den  nächsten  Jahren  stehen  mit  Themen wie der  Digitalisierung,  der  Sektorkopplung  und  der  Elektromobilität bereits neue  Herausforderungen  auf  der  Verbraucherseite  bevor, die weitere  Netzausbaumaßnahmen  und   die intelligente Nutzung flexibler Lasten und Erzeugungen nötig machen.

Grundlage des von der ENSO NETZ GmbH, Dresden, E.DIS Netz GmbH, Fürstenwalde/Spree, AvaconNetz GmbH, Helmstedt, MITNETZ STROM mbH, Halle (Saale), TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG, Erfurt und der WEMAG Netz  GmbH, Schwerin beschlossenen Planes ist der an neue Rahmenbedingungen angepasste,  2013 erstellte und 2015 überarbeitete Netzausbauplan.

Der Netzausbauplan  für   Ostdeutschland  ist der  unternehmens-  und  länderübergreifende Fahrplan  der  Verteilnetzbetreiber  für  das   Hochspannungsnetz.  Verteilnetzbetreiber,  regionale  Planungsgemeinschaften  und  Übertragungsnetzbetreiber  können  sich damit zum  Netzausbau  abstimmen. Ziel ist es, den Netzausbaubedarf insgesamt zu senken.

Der Netzausbauplan ist auf den Internetseiten der Flächennetzbetreiber veröffentlicht.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet