Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySmart Meter

Sagemcom Dr. Neuhaus: Schritt auf dem Weg zur Gateway-Zertifizierung

Nach Freigabe des ALC-Tests (Assurance Class Life Cycle) durch das BSI wurden die ersten SMARTY IQ mit Wirk-Zertifikat von Sagemcom Dr. Neuhaus produziert. Im ALC-Test werden SMGWs in die Smart Meter Public Key Infrastruktur (SM-PKI) integriert und im Wirkbetrieb getestet.

Siconia Bildquelle: © Sagemcom Dr. Neuhaus

In der SM-PKI werden digitale Zertifikate ausgestellt, die für die verschlüsselte Kommunikation zwischen Gateway-Administrator, respektive Externem Marktteilnehmer und Smart Meter Gateway verwendet werden. Neben deren Ausstellung verteilt und prüft die PKI die Sicherheitszertifikate und ist das Fundament des sogenannten asymmetrischen Kryptosystems, das die Smart Metering-Infrastruktur in Deutschland absichert. 

»Wir sind sehr stolz, dass unsere ersten fünf Siconia SMARTY IQ mit echtem Wirk-Zertifikat produziert wurden«, berichtet Dirk Engel, Leiter Produktmanagement bei der Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, »Mit der Freigabe des ALC-Tests durch das BSI stehen wir nicht nur sehr kurz vor der Zertifizierung unseres Siconia SMARTY IQ, sondern wir können auch die ersten Smart Meter Gateways unter PKI-Wirkbedingungen zu Testzwecken an unsere Kunden ausliefern.« 

Die freigegebene Dokumentation ermöglicht Sagemcom Dr. Neuhaus als Gateway-Hersteller ALC-Tests durchzuführen, was bedeutet, dass erstmalig Lifecycle-Prozesse des Siconia SMARTY IQ unter Anbindung an die Smart Meter PKI erprobt werden können – von der gesicherten Lieferkette bis zur fachgerechten Entsorgung. Nur Gateway-Hersteller, wie Sagemcom Dr. Neuhaus, die sich im SMGW-Zertifizierungsverfahren befinden und somit ihre hohen Sicherheitsanforderungen bereits beweisen konnten, sind berechtigt, in die ALC-Test-Phase zu starten.