Smarte Infrastruktur

Ein Funknetzwerk für die Smart City Mannheim

20. August 2020, 12:46 Uhr   |  Hagen Lang

Ein Funknetzwerk für die Smart City Mannheim
© MVV Energie AG

Karl-Heinz Frings, Geschäftsführer der GBG (links) und Ralf Klöpfer, Vertriebsvorstand MVV, besiegeln die LoRaWAN-Kooperation,

Der Mannheimer Energieversorger MVV und die Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft GBG bauen gemeinsam das LoRaWAN-Netz in Mannheim aus, damit sich Smart-City-Anwendungen schneller in der Stadt realisieren lassen.

Bislang hat das Mannheimer Energieunternehmen MVV LoRaWAN- Antennensysteme, sogenannte Gateways, auf rund einem Dutzend Gebäuden im Stadtgebiet installiert. Die Antennen können Daten von Sensoren empfangen, die sich in einer Entfernung von bis zu zehn Kilometern befinden. Diese Daten werden über einen Server an die MVV IoT-Plattform übermittelt, zusammengeführt und analysiert.

Nun werden auf einem Dutzend Gebäude der GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft neue Antennensysteme angebracht. „Die GBG ist der perfekte Partner für uns, da sich ihre Gebäude über das gesamte Stadtgebiet erstrecken“, so Ralf Klöpfer, Mitglied des MVV-Vorstands. „Das stadtweite LoRaWAN-Netz ermöglicht eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten, die zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beitragen und durch den effizienten Einsatz von Ressourcen die Umwelt schonen.“

MVV nutzt ihr LoRaWAN-Netzwerk unter anderem zur Fernauslesung ihrer Wasser- und Wärmezähler, zur Messung von Bodentemperaturen und zur Ermittlung des Grundwasserpegels für die Trinkwasserversorgung. Auch außerhalb der Energie- und Wasserversorgung nutzt die MVV ihre smarte Infrastruktur, etwa in den Bereichen Ladezonenmanagement und Verkehrsflussmessung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gaszähler digital mit Sigfox-0G anbinden
Smarte Energiemanagementsysteme reduzieren Energieverbräuche
Alte Zähler in Funksysteme integrieren
27.000 Mobilfunkstandorte erhalten Smart Meter

Verwandte Artikel

MVV Energie AG