Kroatien

Gaszähler digital mit Sigfox-0G anbinden

17. August 2020, 14:40 Uhr   |  Hagen Lang

Gaszähler digital mit Sigfox-0G anbinden
© Sigfox Deutschland

Über 70 Länder setzen das Sigfox 0G-Netz ein. In Kroatien wird es zur digitalen Ablesung der Gaszähler des Energieversorgungsunternehmens HEP-Plin, mit landesweit fast 100 000 Gasanschlüssen verwendet.

Eingesetzt werden Sigfox-0G-befähigte Balgengaszähler-Lesegeräte, mit denen europäische Gaszähler wie Elster, Itron oder Metrix ausgelesen werden können. Es handelt sich bei dem Rollout um eine der bislang größten Smart Metering Installationen in Kroatien.

Der batteriebetriebene intelligente Gaszähler zur Nachrüstung unterstützt mehrere Manipulationserkennungsalarme, verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer und ist zur Installation auf vorhandenen Balgengaszählern geeignet, die keine Fernauslesung unterstützen. Zur Unterstützung von Balgengaszählern verschiedener Marken verfügt er zudem über ein modulares Design mit austauschbaren Adaptern. EVUs können mit Lösgröße 1 Smart-Metering-Projekte starten, da sie sich nicht um den Netzausbau kümmern müssen.

“Das smart Metering Projekt für Gaszähler von HEP-Plin ist ein hervorragendes Beispiel für die Vorteile der 0G IoT-Konnektivität für Digitalisierungsprojekte mit Massendeployments. Der Mix aus intelligenten Geräten mit einer Autonomie von mehr als 10 Jahren, unser globales 0G-Netz und unsere Plattformfähigkeiten ermöglichen es Versorgungsunternehmen, ihre Zähler überall im Land schnell, kostengünstig und sicher an das IoT anzuschließen und gleichzeitig die Effizienz, Nachhaltigkeit und Kundenzufriedenheit zu steigern", erklärt Elena Sztochay, Director Solution Sales Germany.

EVUs und große Liegenschaftsbetreiber können sich bei Sigfox Germany zu den für Deutschland passenden Retrofit-Lesegeräten für Gas-, Wasser und Stromzähler beraten lassen, denn die Auswahl ist dank des weltweit agierenden Sigfox-Ökosystems groß: Gibt man bei partner.sigfox.com „Meter“ ein, finden sich über 284 Produkte von 62 Firmen.

Die zur optimalen Netzabdeckung bei Deep-Indoor-Applikationen erforderliche Dichte der Basisstationen kann zu Testzwecken über die Sigfox Base Station Mirco und gegebenenfalls Repeater realisiert werden. Im Zuge größerer Rollouts arbeitet Sigfox mit Stadtwerken, kommunalen Versorgern und großen Quartiersbetreibern auch Hand in Hand.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Viertes Smart Meter Gateway BSI-Zertifiziert
Neue IoT-Unternehmensgruppe hilft Versorgern
Ostwestfalen übt die Smart-Grid-Steuerung per Smart Meter
Erkenntnisgewinn beim Smart Meter Rollout steigt
Smarte Energiemanagementsysteme reduzieren Energieverbräuche

Verwandte Artikel

Sigfox Germany GmbH