Neue Energiezähler von Carlo Gavazzi

Schnell eingerichtet, intuitiv zu bedienen

21. Februar 2022, 12:17 Uhr | Kathrin Veigel
Carlo Gavazzi Energiezähler EM530 und EM540
Die Energiezähler EM530 und EM540 sind für den Einsatz in Gebäuden, in der Industrie-Automation, in Photovoltaik-Anlagen sowie in Ladeinfrastrukturen konzipiert.
© Carlo Gavazzi

Carlo Gavazzi, Spezialist für Komponenten der Industrie- und Gebäudeautomation, erweitert mit der Serie EM500 sein Angebot an Energiezählern. EM540 ist für die Direktmessung bis 65 A konzipiert, EM530 misst über externe 5A-Stromwandler.

Mit einer Aktualisierungszeit von weniger als 100 ms über die serielle Schnittstelle und einer Messauflösung von 0,001 kWh eignen sich die Energiezähler EM540 und EM530 nach Angaben des Herstellers Carlo Gavazzi als Datenquelle für Steuerungs- oder Regelungssysteme. Die 3 TE breiten Zähler für die DIN-Schienenmontage sind mit einem Display mit einer über die Programmierung oder die Schnittstelle einstellbaren Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Über drei Drucktasten lässt sich die Anzeige intuitiv bedienen. Ein Konfigurationsassistent ermöglicht mittels der kostenlosen Software UCS die korrekte Installation, die Einstellung der Parameter und die Inbetriebnahme innerhalb weniger Sekunden.

EM530 und EM540 sind für Zwei- und Dreiphasensysteme bis zu 415 V L-L ausgelegt und überwachen den Energieverbrauch, die elektrischen Hauptgrößen und die harmonische Verzerrung der Last. Zusätzlich zum digitalen Eingang für die Tarifverwaltung und dem S0-Impulsausgang sind die Energiezähler mit einer Modbus-RTU- oder einer M-Bus-Kommunikationsschnittstelle für den Datentransfer erhältlich. Sie entsprechen den Standards IEC/EN 62053-21 für die Messgenauigkeit und IEC/EN 61557-12 für das Betriebsverhalten. Die beiden Geräte gibt es mit und ohne MID-Zertifizierung.

Energieeffizienz und Anlagenzustand überwachen

Die beiden Energiezähler bieten für OEMs, Gebäudemanager und Instandhalter einen hohen Bedienkomfort. Sie eignen sich für die Verbrauchsmessung und die Überwachung von Anlagen und Maschinen in Gebäuden und der Industrie-Automation sowie in Anwendungsbereichen wie Photovoltaik-Anlagen oder Ladeinfrastrukturen für Elektromobilität. Zusammen mit den externen Klappstromwandlern CTA von Carlo Gavazzi ist das Modell EM530 mit 5-A-Messeingang sehr gut zur Nachrüstung von bestehenden Anlagen geeignet.

EM530 und EM540 lassen sich für die Überwachung einzelner Maschinen einsetzen, da sie alle elektrischen Messgrößen für die frühzeitige Erkennung von Fehlfunktionen zur Verfügung stellen. Auf der Grundlage von Stromverbrauch und Betriebszeiten kann man so eine vorausschauende Wartung planen. Die Datenaktualisierungszeit von 100 ms und die hohe Auflösung der Messgrößen erlauben den Einsatz der Energiezähler weiterhin für Steuerungsaufgaben, beispielsweise wenn von einer Photovoltaik-Anlage mit Energiespeicher kein Strom ins Netz eingespeist werden soll.

Die MID-zertifizierten Ausführungen von EM530 und EM540 mit versiegelten Anschlussabdeckungen sind für das fiskalische Messwessen und die verbrauchsabhängige anteilige Erfassung des Stromverbrauchs konzipiert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

CARLO GAVAZZI GmbH