40 Jahre

Smart Grid-Spezialist IDS GmbH begeht Firmenjubiläum

1. April 2015, 16:13 Uhr | Hagen Lang
IDS Gmbh
Das Gebäude der IDS in Ettlingen
© IDS GmbH

Die IDS GmbH begeht in diesem Jahr ihr vierzigjähriges Firmenjubiläum. Mehr als 250 Mitarbeiter – davon über 200 Ingenieure und Techniker – aus Ettlingen, Karlsruhe und Umgebung sind heute bei der IDS GmbH beschäftigt und rüsten Energieversorgungsunternehmen mit IKT aus.

Fernwirktechnik und Netzleitsysteme gehören zur Standardausrüstung eines jeden Netzbetreibers für Strom, Gas und Wasser. IDS gehörte zu den ersten Unternehmen, die derartige Lösungen für einen effizienten Netzbetrieb entwickelten. Das Personal in der Netzleitstelle kann damit zum Beispiel mögliche Probleme im Netz schnell erkennen, nichtbetroffene Netzbereiche kurzfristig wieder versorgen und den Servicemitarbeiter schnell an den Ort der Störung dirigieren.

Die IDS GmbH hat sich im Laufe der Jahre zum Spezialisten für Netzleittechnik, Fernwirk- und Automatisierungstechnik, Stationsleit- und Schutztechnik sowie für Netzmanagement etabliert. Seit dem Jahr 2000 hat das Unternehmen seine Firmenzentrale in Ettlingen.

»Seit nunmehr 40 Jahren geht das Unternehmen IDS mit der Zeit«, sagt Jörn Fischer, Geschäftsführer (CEO) der IDS GmbH. »Dabei war und ist es immer wichtig, den technologischen und unternehmerischen Weiterentwicklungen offen gegenüber zu stehen, ohne jedoch seine Wurzeln aus den Augen zu verlieren. Dass wir diese Herausforderung gemeistert haben, beweist unser 40jähriges Bestehen. Dieses Selbstverständnis bringen wir in unserem Jubiläumsjahr mit dem Motto ‚Innovation mit Tradition‘ zum Ausdruck«.

Von den insgesamt 650 Mitarbeitern der IDS-Gruppe sind fast 500 Ingenieure und Techniker. Neben der IDS GmbH gehören außerdem die BERG GmbH, CAIGOS GmbH, Erwin Peters Systemtechnik GmbH, GÖRLITZ AG, Systemhaus Scheuschner GmbH und die SYSTEMA Gesellschaft für angewandte Datentechnik mbH ebenfalls zur IDS-Gruppe.

Die Energiewende »gelingt nur mit einer ausgefeilten und sicheren Informations- und Kommunikationsinfrastruktur für Stromnetze«, weiß Norbert Wagner, Geschäftsführer der IDS-Gruppe. Mit dem Lösungs- und Produktportfolio aus der gesamten Gruppe kann IDS außerdem eine komplette Lösung zur Fernüberwachung und Fernsteuerung über die Smart-Meter-Infrastruktur anbieten. Sie entspricht dem Stand der Technik unter Berücksichtigung der einschlägigen Standards und Empfehlungen des BSI.

Über das neu entwickelte Smart Meter Gateway COMfor.SMGWone (Best Practice) der GÖRLITZ AG können die Fernwirkgeräte der ACOS 7 Serie der IDS GmbH eingebunden werden. Damit sind Netzbetreiber und Direktvermarkter künftig in der Lage, die Forderungen nach §9 bzw. §36 (EEG 2014) umzusetzen, um Erzeugungsanlagen unter dem Anspruch höchster Informationssicherheit über die Kommunikationsinfrastruktur des Zählerwesens und das Smart-Meter-Gateway zu überwachen und zu steuern.

Eine weitere Innovation, welche die IDS GmbH im Jubiläumsjahr weiter vorantreibt, ist das neue objektorientierte Engineering. Es ist der erste große Meilenstein einer mehrjährigen Entwicklungsstrategie der IDS. Durch das objektorientierte Engineering und die neue Prozessvisualisierung sind Parametrieraufgaben für Betreiber von Netzleitstellen künftig wesentlich komfortabler zu lösen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

IDS GmbH, Görlitz AG