Volocopter kann durchstarten

1 Mrd. Dollar für Aufbau der Flugtaxiflotte

10. Februar 2022, 18:46 Uhr | Heinz Arnold
Volocopter
© Volocopter

Die Aviation Capital Group (ACG) wird den Verkauf von Volocopters Flugzeugfamilie elektrischer Senkrechtstarter (eVTOL) mit bis zu 1 Mrd. USD unterstützen.

Dazu haben Volocopter und die ACG eine grundsätzliche Vereinbarung mit dem Ziel getroffen, Finanzierungsmodelle zu entwickeln, die den Verkauf von Volocopters Flugzeugfamilie von elektrischen Senkrechtstartern (eVTOL) mit bis zu 1 Mrd. Dollar (870 Mio. EUR) unterstützen. Die Auslieferungen der elektrischen Senkrechtstarter (eVTOL) sollen beginnen, nachdem Behörden wie die Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit (EASA) und der Federal Aviation Administration (FAA), die Flugtaxis für den kommerziellen Einsatz zugelassen haben werden. 

Für Volocopter-Kunden bietet diese Vereinbarung die Möglichkeit, Fluggeräte über Finanzierungsmodelle zu leasen, wie es in der Luftfahrtindustrie üblich ist. Die Erfahrung und die vertrauenswürdigen Dienstleistungen der ACG als globales Luftfahrt-Asset-Management-Unternehmen bieten Kunden Flexibilität und Sicherheit während des Leasings. 

»Diese Transaktion unterstreicht das anhaltende Engagement der ACG, die Umweltauswirkungen der Luftfahrtindustrie zu reduzieren und auf eine sauberere und nachhaltigere Zukunft hinzuarbeiten«, sagt Tom Baker, Vorstandsvorsitzender der ACG. »Sie baut auf der bestehenden Partnerschaft zwischen Volocopter und der Muttergesellschaft von ACG – Tokyo Century – auf, einem frühen Investor von Volocopter.«  

»Dieser Vertrag wird es uns ermöglichen, unmittelbar nach der Zulassung mit dem kommerziellen Betrieb durchzustarten«, freut sich Florian Reuter, Chief Executive Officer von Volocopter. »Er unterstreicht das Vertrauen, das ACG und unser Investor Tokyo Century in Volocopters führende Stellung im UAM-Markt haben.« 

Laut Prognosen soll der gesamte adressierbare UAM-Markt bis 2035 einen Wert von 241 Mrd. Euro erreichen.

Die eVTOL-Flugtaxis der Volocopter-Familie fliegen völlig emissionsfrei und bieten Transport als Dienstleistung sowohl für Passagiere (VoloCity und VoloConnect) als auch für Güter (VoloDrone) an. Darüber hinaus sind alle Flugzeuge mit geringer Komplexität konzipiert, um den Bedürfnissen des Markts und der Kunden gerecht zu werden. Volocopter eVTOLs erfüllen dabei die höchsten Flugsicherheitstandards und zeichnen sich durch geringe Lärmemissionen aus, was sie ideal für innerstädtische Anwendungen machen. 

Volocopter hat es sich zum Ziel gesetzt, UAM-Ökosysteme in Städten weltweit zu schaffen. Diese ermöglichen den nachhaltigen und sicheren Betrieb von Flugtaxis, und zwar durch starke Partnerschaften mit Regierungen und Unternehmen. Volocopter ist der erste und einzige eVTOL-Entwickler, der die Zulassung als Entwicklungsbetrieb (Design Organisation Approval, DOA) und als Herstellungsbetrieb (Production Organisation Approval, POA) erhalten hat: zwei strategische regulatorische Meilensteine, die für die Einführung kommerzieller Dienste erforderlich sind.  

Die Vereinbarung zwischen ACG und Volocopter wird es ermöglichen, das kommerzielle Geschäft kurz nach der Zertifizierung zu erweitern und die Bestellungen von Flugzeugen in Höhe von bis zu 1 Mrd. USD zu finanzieren. Die Vereinbarung umfasst alle Volocopter-Fluggeräte: VoloCity, VoloConnect und VoloDrone. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt weiterer Verhandlungen und der Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung sowie der üblichen Abschlussbedingungen.
 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet