Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySmart Mobility

Europaweit Zugang zu 72.000 Ladepunkten: Audi e-tron Charging Service geht ans Netz

Mit 10 EU-Märkten, denen im ersten Quartal weitere sechs folgen, startet der Audi e-tron Charging Service mit zwei Tarifen für Stadt und Langstrecke. Das Vertragsangebot deckt 80 Prozent der öffentlich zugänglichen Ladestationen in der EU ab.

e-tron Charging Service Bildquelle: © Audi AG

Im ersten Jahr fällt für Audi e-tron Kunden im Transit Tarif keine Grundgebühr an. Auf längeren Fahrten können Audi-Kunden an den High-Power-Charging Ladesäulen des IONITY-Netzwerkes zu besonderen Konditionen laden. Weitere HPC-Ladepunkte anderer Anbieter komplettieren das Angebot des e-tron Charging Service entlang der Langstrecke.

Im City-Tarif in Deutschland beträgt die Grundgebühr 4,95 Euro im Monat und der Kunde zahlt für einen Ladevorgang an AC-Säulen (bis zu 22 kW) 7,95 Euro und an DC-Säulen (bis zu 50 kW) 9,95 Euro – unabhängig von Standzeit und geladener Energiemenge.  Für regelmäßige Langstreckenfahrten empfiehlt sich der Transit-Tarif, der monatlich 17,95 Euro kostet – für Besitzer eines neuen Audi e-tron entfällt diese Grundgebühr im ersten Jahr.

Der Transit-Tarif in Deutschland  beinhaltet vergünstigte Zugangskonditionen bei HPC-Vertragspartnern wie IONITY (8€ pro Ladevorgang, bzw. 0,33 €/ kWh), höheren Ladeleistungen sowie kurze Standzeiten. Der Audi e-tron kann als erstes Serienauto mit bis zu 150 kW an deren HPC-Stationen (High-Power-Charging) laden. Damit ist der Elektro-SUV in etwa einer halben Stunde wieder bereit für die nächste Langstrecken-Etappe und lädt bei IONITY zum größten Teil mit Ökostrom.

Im Ausland zahlen Kunden den landesüblichen Preis ohne Kostenaufschlag, bei der Suche nach Ladestationen hilft die myAudi-App oder das Audi-Navigationssystem. Der Ladevorgang selbst wird mit der Audi-Ladekarte oder der myAudi-App durchgeführt.

Nach einer einmaligen Registrierung im myAudi Portal und dem Vertragsabschluss ist die Nutzung des e-tron Charging Service möglich, der einmal monatlich am Monatsende abgerechnet wird.