Wallboxen

Heimladegeräte für jede Wohnsituation

10. Januar 2023, 13:07 Uhr | Kathrin Veigel
Wallbox Chargers Wallbox
Die Wallbox Commander 2 ist für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern gut geeignet.
© Wallbox Chargers

Wer ein E-Auto fährt, lädt es am bequemsten und einfachsten zuhause an einer Wallbox. Gut, wenn es da einen Anbieter gibt, der für die unterschiedlichsten Wohnsituationen die passende Wallbox im Programm hat! So ein Unternehmen ist beispielsweise Wallbox Chargers.

Besitzer eines Elektroautos wollen ihr Gefährt einfach aufladen – das geht am einfachsten an der Wallbox zuhause, denn im Schnitt stehen Pkw 23 Stunden am Tag ungenutzt herum, meist auf privaten Grundstücken. Diese Standzeiten kann man nutzen, um das E-Auto stressfrei zuhause aufzuladen. Das ist zudem meist auch günstiger als an öffentlichen Säulen.

Der Anbieter von Lade- und Energiemanagementlösungen für Elektrofahrzeuge Wallbox Chargers macht es mit seinem Portfolio noch komfortabler für E-Auto-Eigner, denn er stellt für verschiedene Wohnsituationen passende Wallboxen zur Verfügung.

Zur Miete und im Mehrfamilienhaus

Die kompakte und schön designte Wallbox Commander 2 (ab 1.495 Euro),  ADAC-Testsieger mit der Bestnote 1,8, eignet sich für die gemeinsame Nutzung, beispielsweise durch mehrere Mieter und Hauseigentümer innerhalb einer Wohnanlage oder Bewohner von Mehrfamilienhäusern. Nutzer können sich per PIN-Code und RFID-Karte identifizieren und mittels eines separaten MID-Energiezählers den Ladestrom getrennt abrechnen.

Commander 2 gibt es in schwarz und weiß. Installieren lässt sich die Wallbox in Garagen oder im Freien dank ihrer hohen Schutzklasse IP 54. Sie kann an Stelen oder an Wänden montiert werden. Je nach Gegebenheiten vor Ort ist sie mit einer Ladeleistung von 7,4, 11 oder 22 Kilowatt erhältlich. Bedienen kann man sie über den Touch-Screen oder per App.

Commander 2s (ab 849 Euro) ist das Nachfolgemodell der Commander 2 und die neueste Wallbox von Wallbox Chargers. Als schlankere und günstigere Version verzichtet Commander 2s auf den Touchdisplay, bietet aber ansonsten alle Funktionen des ADAC-Testsiegers Commander 2.

Haus oder Wohnung mit eigenem Parkplatz

Kleiner als ein Toaster und leichter als ein Laptop ist das Heimladegerät Pulsar Plus (ab 829 Euro) und Nachfolgemodell der Wallbox Pulsar. Auch sie kann in- oder outdoor installiert werden. Sie eignet sich ideal für Hauseigentümer, Besitzer von Eigentumswohnungen oder Mieter mit privatem Parkplatz.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH