Mobilität auf der letzten Meile

Magna fertigt autonome Lieferroboter für Cartken

9. September 2022, 8:15 Uhr | Irina Hübner
Modell-C-Lieferroboter von Cartken.
© Magna

Die Nachfrage nach automatisierter Zustellung wächst. Um die letzte Meile möglichst autonom und emissionsfrei zurücklegen zu können, arbeiten Magna und das in San Francisco ansässige Unternehmen Cartken, das sich auf autonome Roboter spezialisiert hat, zusammen.

  • Magna wird Cartkens autonome Lieferroboter skalieren
  • Produktion in einem Magna-Werk in Michigan
  • Weitere Modelle und verschiedene Anwendungsbereiche auf derselben Plattform geplant

Die Fertigung des Lieferroboters Modell C von Cartken hat bereits in einem Magna-Werk in Michigan begonnen. In den nächsten Monaten soll die Produktionskapazität sukzessive hochgefahren werden. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit planen Magna und Cartken, weitere autonome Lieferroboter auf Basis derselben Plattform für verschiedene Anwendungsbereiche anzubieten. Darüber hinaus wollen die beiden Unternehmen verschiedene Robot-as-a-Service-Geschäftsmodelle entwickeln.  Cartken geht davon aus, dass während der Laufzeit der Vereinbarung Tausende von autonomen Lieferrobotern hergestellt werden.

Mit Fernüberwachungssystem

Die völlig autonomen Lieferroboter von Cartken können sowohl im Außen- wie auch im Innenbereich eingesetzt werden. Sie sind mit einem Fernüberwachungssystem ausgestattet, das bei Bedarf einen sofortigen Eingriff durch einen Menschen ermöglicht und damit ein hohes Serviceniveau sichert.

Die Lieferroboter sind mit mehreren Kameras ausgestattet und reagieren in Echtzeit auf vielfältige Situationen. Dies wird durch eine Kombination aus maschinellem Lernen und SLAM (Simultaneous Localization and Mapping)-basierten Navigationsalgorithmen sichergestellt. Derzeit ist die autonome Lieferroboterflotte von Cartken im kommerziellen Betrieb und wird weltweit für verschiedene autonome Lieferanwendungen in Einkaufszentren, Hotels, Universitäten, im Einzelhandel, in der Gastronomie und in Lagern eingesetzt.

»Wir suchen strategische Partner, die das Wachstum von Cartken beschleunigen können. Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt, um unser Geschäft auszuweiten und mehr Lieferroboter des Typs Modell C in die Welt zu bringen«, sagt Christian Bersch, Mitgründer und CEO von Cartken. »Wir freuen uns, dass Magna als ein weltweit führendes Unternehmen mit fundierten Systemkenntnissen und hervorragender Fertigungsqualität das Potenzial unserer Roboter und die Qualität unserer Technologie erkannt hat.«

»Wir sind kontinuierlich auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Expertise im Bereich der neuen Mobilität einzubringen, um neue Wachstumsbereiche und Geschäftsmodelle zu erschließen. Die Zusammenarbeit mit Cartken ist ein hervorragendes Beispiel für diesen Ansatz«, erklärt Matteo Del Sorbo, Executive Vice President, Magna International und Global Lead für Magna New Mobility.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Magna International