Autos teilen leicht gemacht

Sono-Carsharing-Dienst mit weiterer innovativer Funktion

5. Juli 2022, 12:07 Uhr | Irina Hübner
Sono Motors hat seine App um eine Find-a-Community-Funktion erweitert.
© Sono Motors

Sono Motors launchte kürzlich die App Sono Carsharing. Die App ermöglicht das Teilen von Fahrzeugen aller Marken innerhalb einer Community aus vertrauten Personen.

  • Launch der von Sono Motors entwickelten App Sono Carsharing
  • Die App macht macht jeden privaten Pkw für eine selbst definierte Community zugänglich
  • Neuer Service »Find a Community« hilft App-Nutzenden, sich einfacher zu vernetzen und Fahrzeuge zu teilen
  • Die App soll weit über das von Sono Motors entwickelte Solarelektroauto Sion hinaus die Auslastung privater Pkw um bis zu 150 Prozent steigern

Damit rückt das Unternehmen das ungenutzte Potenzial der rund 43 Millionen privaten Pkw in Deutschland in den Fokus, die durchschnittlich nur eine Stunde am Tag bewegt werden. Mit der App will Sono Motors die Auslastung privater Fahrzeuge um bis zu 150 Prozent erhöhen. Die monatlichen Fahrzeugkosten für Besitzer:innen lassen sich auf diese Weise um bis zu 85 Prozent senken, wie Pilotprojekte von Sono Motors ergaben.

Die neue Funktion »Find a Community«

Nun erweitert Sono Motors die App um die Funktion »Find a Community«: Besitzer:innen von Pkw können ihre Fahrzeuge nun öffentlich in der App anzeigen lassen und somit nicht nur mit Menschen teilen, die ihnen bereits bekannt sind, sondern auch einfacher neue Mitglieder für ihre Community finden.
Umgekehrt können Personen, die kein Auto besitzen, über die App bestehende Gemeinschaften in ihrer Umgebung finden und sich vernetzen. Vor allem außerhalb von Ballungszentren, in denen andere Carsharing-Anbieter noch nicht oder nur rudimentär vertreten sind, kann die App eine große Wirkung entfalten.

Verantwortungsbewusstsein stärken

Der große Unterschied zwischen Sono Carsharing und Angeboten von Mitbewerbern liegt darin, dass die Sharing-Community von den Fahrzeugbesitzer:innen selbst bestimmt und verwaltet wird. So soll einerseits ein Gemeinschaftsgefühl entstehen, andererseits auch das Verantwortungsbewusstsein für das geliehene Fahrzeug steigen.

 

Weitere Meldungen über Sono Motors

 

Versicherungsschutz für Drittfahrer:innen eingeschlossen

Für den Schadensfall ist ein Versicherungsschutz für Drittfahrer:innen bereits inkludiert. Die Sono-Carsharing-App ist über den App Store oder Google Play gratis abrufbar. Fahrzeugbesitzer:innen registrieren sich zunächst mit ihrem Auto, stellen dieses öffentlich sichtbar ein und beginnen dann mit dem Aufbau einer Community. Aktuell wird die physische Schlüsselübergabe für Fahrzeuge durch einen nahtlosen Prozess innerhalb der Sono-App unterstützt. Eine Nachrüstlösung dieser Fahrzeuge für eine schlüssellose Übergabe ist bereits in Planung.
 
Das Fahrzeug kann entweder im Voraus, beispielsweise für Wochenendreisen oder auch nach Absprache spontan für kurzfristige Unternehmungen reserviert werden. Nach Benutzung muss der Pkw wieder in eine definierte Homezone der Fahrzeugbesitzer:innen zurückgebracht werden. Den Preis legen die Fahrzeugbesitzer:innen selbst fest. Die Abrechnung erfolgt pro Minute, gefahrenem Kilometer oder im Rahmen eines Pauschalpreises.

Das Solar-Elektroauto Sion: Driven by the Sun

Elektronik-automotive-Redakteurin Irina Hübner durfte den neuen Prototyp des Sion schon Probe fahren.
© Sono Motors
Als vergleichsweise preiswertes Elektroauto setzt der Sion auf Solar-Integration und erleichtert das CarSharing mit anderen.
© Sono Motors
Seit kurzem verfügt der Sion über eine neue, größere Batterie: Mit ihrer Kapazität von 54 kWh erweitert sie die bisherige Reichweite von 255 km auf bis zu 305 km.
© Sono Motors

Alle Bilder anzeigen (18)

Carsharing-Plattform ohne eigene Flotte

»Bei der Konzeption von Sono Carsharing waren uns drei Dinge wichtig: Wie können wir die Anzahl an Pkw auf unseren Straßen reduzieren, gleichzeitig die Auslastung all dieser ‚Stehzeuge‘ erhöhen und als übergeordnetes Ziel die Ressource Fahrzeug deutlich effizienter nutzen? Das ursprünglich exklusiv für den Sion entwickelte Konzept war uns nicht genug, und so erweiterten wir den Kreis auf alle privaten Pkw. Mit der nun gelaunchten Erweiterung reagieren wir auf das Feedback unserer Kund:innen: Wir ermöglichen eine noch einfachere Vernetzung und Bildung von Gemeinschaften und erhöhen gleichzeitig die Auslastung«, erklärt Johannes Bückle, Head of Product bei Sono Digital.
 
»Sono Carsharing ist ein wichtiger Baustein unseres Geschäftsmodells und unserer Vision einer Welt ohne fossile Brennstoffe. Zum Launch des Sion wollen wir mit der App die größte Carsharing-Plattform Deutschlands werden – und das durch die Vernetzung der Community anstatt durch den Besitz einer eigenen Fahrzeugflotte. Die App wird bereits gut angenommen, und das Feedback aus der Community ist sehr vielversprechend«, sagt Jona Christians, CEO und Co-Founder von Sono Motors.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Sono Motors