Wasserstoff-Lkw

Symbio präsentiert Multi-Stack-System

20. April 2021, 08:19 Uhr   |  Irina Hübner

Symbio präsentiert Multi-Stack-System
© Symbio

Mit dem Multi-Stack-System will Symbio den Wasserstoff-Lkw-Markt vorantreiben.

Nach der Einführung seiner Wasserstoffsystem-Technologien und seiner Marktreife-Strategie im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge, stellt Symbio nun auf der Auto Shanghai ein Multi-Stack-System vor. Die kompakte, leistungsstarke Lösung kann in allen Lkw-Größen bis 44 Tonnen verbaut werden.

Neben dem bereits existierenden Angebot bei leichten Nutzfahrzeugen und Bussen, hat auch der Lkw-Markt eine hohe Priorität für Symbio: Nutzlasten und lange Transportwege machen Wasserstoff im Zusammenhang mit der Energiewende attraktiv. Wasserstoff-Lkw könnten Prognosen zufolge bis 2030 ein Drittel des europäischen und chinesischen Marktes ausmachen. Deshalb hat Symbio sein Multi-Stack-System entwickelt.

Optimiertes modulares System für Schwerlast-Lkw

Das Multi-Stack-System von Symbio kann als 150-kW-, 225-kW- (3x75kW)- oder 300-kW- (2x150-kW-)Ausführung in allen Lkw-Größen einschließlich 44-Tonnern verbaut werden. Es bietet durch einen optimierten Betrieb den bestmöglichen Kompromiss zwischen Leistung und Haltbarkeit: geringe Drücke und Verluste, kontrollierte Wasserstoffrezirkulation und Betriebstemperaturen, die mit den Kühlungsanforderungen bei Lkw vereinbar sind.

Die durch das besondere Design der Bipolarplatten bewirkte Kompaktheit und die Optimierung der Fluidleitungen machen das System besonders attraktiv für Lkw-Anwendungen.

Das mit dem Multi-Stack-System verbundene Service-Paket berücksichtigt die besonderen Anforderungen auf dem Gebiet des Warentransports.
Mit dem neuartigen Multi-Stack-System unterstreicht Symbio seine Produktstrategie für spezifische Marktanforderungen, insbesondere in China, sowie seine Kompetenz bei hohen Leistungen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren