Elektrifizierung des ÖPNV

Webasto sorgt für die nötige Power

Webasto Shuttle Cristal
Der Cristal wurde entwickelt, um Betreibern eine flexible Mobilitätslösung für den öffentlichen Verkehr zu bieten. Bis zu vier Fahrzeuge können aneinandergekoppelt werden.
© Webasto

Insbesondere in Metropolen steigt der Bedarf an batteriebetriebenen Mobilitätslösungen für den öffentlichen Nahverkehr. Das französische Unternehmen Lohr bedient die wachsende Nachfrage mit einem innovativen E-Shuttle-System. Die Batterien dafür stammen von Webasto.

Elektrisch, flexibel, innovativ: Das französische Transportunternehmen Lohr Industries bringt 2021 das vollelektrische und modulare Shuttle-System Cristal in vier Städten Frankreichs an den Start. Angetrieben werden die Fahrzeuge von Webasto-Batterien.

Während der Hauptverkehrszeiten wird der Cristal im sogenannten Shuttle-Modus eingesetzt, mit zwei bis vier gekoppelten Fahrzeugen und unter der Leitung eines professionellen Fahrers. Bis zu 64 Personen können so mit bis zu 50 Stundenkilometern befördert werden. Das An- und Abkoppeln der Shuttles ist einfach, automatisiert und dauert weniger als eine Minute.

Außerhalb der Hauptverkehrszeiten oder für alternative Anwendungen für den On-Demand-Verkehr kann der Cristal auch als Einzelfahrzeug für die sogenannte letzte Meile genutzt werden. Dazu ist in Frankreich lediglich ein gültiger Pkw-Führerschein nötig.

Batterien werden im Werk in Schierling produziert

Die  Antriebsbatterien für den Cristal kommen aus dem Webasto-Werk in Schierling, wo  eine der modernsten Produktionsanlagen für Batteriesysteme steht – die hochflexible Multi-Product-Line, mit der bis zu 40.000 Batterien im Jahr produziert werden können.

Webasto Battery-Pack
Pro Cristal kommen zwei CV-Standard-Batteriesysteme von Webasto zum Einsatz.
© Webasto

Pro Fahrzeug kommen im Cristal zwei Batterien mit einer Leistung von zusammen 70 Kilowatt zum Einsatz. Rund 120 Kilometer schafft das E-Shuttle, bevor es aufgeladen werden muss. Das erfolgt entweder in einem zentralen Depot oder an bestimmten Haltestellen, die auf der Strecke der Fahrer liegen und über eine Stromversorgung verfügen. Das Schnellladesystem an Bord ermöglicht eine halbe Ladung in 30 Minuten und eine volle Ladung in 90 Minuten.

Rund 20 Fahrzeuge werden an die Städte Avignon, Orange, Ajaccio und Saverne ausgeliefert und sollen dort noch vor dem Jahreswechsel erstmalig auf den Straßen zum Einsatz kommen. Auch mit Vertretern deutscher Kommunen ist Lohr in engem Austausch über einen möglichen Einsatz des Cristal.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Webasto AG