Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySonstige

Monitoring automatisierter Gebäude: Bestence: Neue Systeme zur Steuerung intelligenter Gebäude

Für das Monitoring automatisierter Gebäude hat das Beratungs- und Software-Haus Bestence das SaaS-System (Software as a Service) Complete Home konzipiert. Das wartungsarme und nutzerfreundliche System ist bereits in einem Pilotprojekt in Betrieb.

Complete Home kann flexibel auf unterschiedliche Anforderungen reagieren. So bietet das System der jeweiligen Benutzergruppe exakt die Werkzeuge, die sie für ihre Arbeit am Gebäude und dessen Technik benötigen. Die Zusammenführung aller relevanten Daten ermöglicht die Steuerung von Arbeiten wie zum Beispiel Instandhaltung, Kontrollgänge, Inspektion und Wartung sowie die Instandsetzung gebäudetechnischer Anlagen. Complete Home zeichnet die Daten auf und stellt sie in mehreren zeitlichen Abschnitten übersichtlich dar.

»Die langfristige Aufzeichnung der Verbrauchs- und Messdaten erlaubt es, unterschiedliche Messzeitpunkte und verschiedene Gebäude grafisch darzustellen und miteinander zu vergleichen. So lassen sich Differenzen in den Energiebilanzen der Gebäude erkennen«, sagt Stefan Brock, Geschäftsführer von Bestenence.

Die Darstellung innerhalb von Complete Home lässt sich gemäß den jeweiligen Anforderungen konfigurieren, eine individuelle Visualisierung der Oberfläche und eine unabhängige Darstellung der verwalteten Gebäude für mehrere Nutzer ist möglich. Damit können beispielsweise Wohnungsbaugesellschaften jedem Wohnungsnutzer Zugriff auf die Daten der eigenen Wohnung ermöglichen.

Complete Home ist Standard KNX (Konnex-Bus) kompatibel und kann Funknetzwerke (W-LAN) nutzen. Ein zentraler Bestandteil des Systems ist die im jeweiligen Gebäude montierte Complete Home-Appliance. Ein Industrierechner, der sich wegen der geringen Größe und wegen des geringen Stromverbrauchs leicht an jedem Ort betreiben lässt, speichert die Verbrauchs- und Messwerte. Die Complete Home-Appliance kommuniziert mit der zentralen Complete Home-Plattform über eine verschlüsselte Verbindung im Internet. Der Anwender kann online mittels eines Webbrowsers auf die Complete Home-Plattform zugreifen und die jeweiligen Daten einsehen. Ein ortsungebundener Zugriff ist damit jederzeit möglich.