Sie sind hier: HomeThemenSmart EnergySonstige

Ein Jahr Biogasregister: dena zieht positive Bilanz

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zieht eine positive Bilanz der ersten Betriebsperiode des Biogasregisters Deutschland, in dem etwa 40 Prozent aller Biomethan produzierenden Anlagen erfasst und von den akkreditierten Gutachtern zertifiziert sind.

Über 50 Unternehmen aus dem In- und Ausland nutzten die Internetplattform, um einheitlich und schnell Nachweise für die von ihnen gehandelten Biogasmengen im Erdgasnetz zu dokumentieren und damit Vergütungen für die Strom- und Wärmeproduktion geltend zu machen. Für die aktuelle Betriebsperiode wird das Biogasregister derzeit gemäß den neuen gesetzlichen Bestimmungen weiterentwickelt.

»Das Biogasregister Deutschland stößt im Markt auf positive Resonanz«, sagt dena-Geschäftsführer Andreas Jung. »Wir rechnen daher für die kommenden Jahre mit einem weiteren Wachstum.«

Das im Rahmen der Energiewende geänderte Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und des ebenfalls modifizierte Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) machten indes Anpassungen bei der Nachweisführung von Biogas im Erdgasnetz für die aktuelle Betriebsphase notwendig. Der entsprechende Leitfaden und der Kriterienkatalog wurden bereits überarbeitet, die Internet-Anwendung wird derzeit aktualisiert. 

Das Biogasregister Deutschland wird auch den Anforderungen der sogenannten Massenbilanzierung gerecht, indem es die vom EEG ab 2013 geforderte lückenlose Rückverfolgbarkeit einer jeden kWh über die gesamte Handelskette von der Herstellung bis zum Endverbraucher ermöglicht. Trotz gestiegener Anforderungen bleiben die Gebühren für die Systemnutzung gleich.

Die dena hat das Konzept für das Biogasregister Deutschland im Jahr 2009 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und im Dialog mit Marktteilnehmern und Experten aus Politik und Wirtschaft entwickelt. Vierzehn führende Unternehmen aus der Biogas- und Energiebranche  unterstützen und tragen das Register seit der Aufbauphase.