120 Millionen € Investition in Offenbach

Exit Everywhere baut neues 15 MVA Rechenzentrum

4. September 2018, 13:28 Uhr | Hagen Lang
Data Center
3D-Rendering der Entwurfsplanung des Data Centers in Offenbach.
© Etix Everywhere Deutschland GmbH

Ein Joint Venture aus dem Rechenzentrumsprovider Etix Everywhere, dem Energieversorger EVO und dem Rechenzentrumsausstatter Data Center Group baut in Offenbach am Main ein Rechenzentrum, dem zunächst 15 MVA und langfristig bis zu 70 MVA Leistung zur Verfügung stehen. Für Bau und Betrieb

Frankfurt platzt als Europas größter Standort für Rechenzentren langsam aus den Nähten, kein Wunder, ist die Region mit ihren Peering-Punkten, einschließlich des deutschen Internet Exchange Knotens namens »DE-CIX« doch besonders attraktiv. So wird allmählich die nähere Umgebung für Rechenzentren interessant, z.B. die Stadt Offenbach. Hier wird das Joint Venture 120 Millionen Euro investieren, und ab dem 3. Quartal des Jahres 2019 den ersten Abschnitt des geplanten neuen »Etix Main DC«, eines riesigen Campus von Rechenzentren, zu eröffnen.

In der ersten Phase des Projekts werden 15 MVA Colocation-Kapazität auf einer 7.800 m² grüner Fläche in Offenbach entwickelt. Bei voller Auslastung wird das 18.000 m² große Gebäude mehr als 3.000 Racks auf 8.000 m² IT-Räumen beherbergen. 

»Dieses Projekt ist ein strategisches Joint Venture zwischen Etix Everywhere, Data Center Group und EVO«, erklärte Robert Stoffers, Leiter Energiedienstleistungen bei EVO. »Unser kombiniertes Know-how wird es uns ermöglichen, eine qualitativ hochwertige Infrastruktur bereitzustellen, um der boomenden Nachfrage nach IT-Kapazitäten in Frankfurt aufgrund des exponentiellen Wachstums von IoT, Big Data, Blockchain, etc., gerecht zu werden.«  Das Joint-Venture befindet sich bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen mit vier potenziellen Kunden. 

»Dieses Rechenzentrum wird einzigartige Erweiterungsmöglichkeiten bieten, nur wenige hundert Meter vom IP-Austauschknoten Frankfurt entfernt. Unsere Kunden profitieren von einem idealen Standort mit überragender Konnektivität und gewaltiger Stromgarantie«, sagte Marc Fröse, Country Manager Deutschland von Etix Everywhere. »Das Aufkommen neuer Technologietrends lässt uns die Organisation von Rechenzentren neu überdenken, um alle Bedürfnisse abzudecken«. 

Das Rechenzentrum wurde für verschiedene Arten von Kunden konzipiert, von großen Cloud-Service-Providern bis hin zu mittleren Unternehmenskunden.  »Es war wichtig, eine skalierbare technische Lösung zu finden, die maximale Flexibilität bietet«, sagte Ralf Siefen, Geschäftsführer der Data Center Group. »Ganz gleich, was die Bedürfnisse unserer Kunden sind, unser Design für Rechenzentren ist flexibel genug, um ihre Anforderungen zu erfüllen.« 

Das Rechenzentrum wird nach EN 50600, dem neuen europäischen Standard für Rechenzentren gebaut und zertifiziert sein und in Kombination mit der technischen »2N distributed«-Architektur über einen PUE-Wert von 1,2 verfügen.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet