Sie sind hier: HomeThemenSmart GenerationSolar

Opower: 400 Milliarden Zählerauslesungen

Opower, Anbieter Cloud-basierter Software-Lösungen für die Energiewirtschaft, hat seine weltweit vierhundertmilliardste Zählerauszählung bekannt gegeben. Opower wertet zurzeit etwa 40 Prozent aller im US-amerikanischen Wohnungsbereich anfallenden Energieverbräuche aus.

Bildquelle: © Elektronik

Die Energiedaten erlauben Versorgern präzisere Vorhersagen für die Erreichung von Energieeffizienz, verhaltensbasiertem Demand-Response-Management und eine verbesserte Kundenbetreuung.

»Die reine Masse unserer Daten versetzt uns in die Lage, Trends zu identifizieren, wie es sonst keiner kann«, sagte Dan Yates, CEO von Opower. »Dank unserer Vorreiterrolle im Datenbereich waren wir in der Lage, Versorgern bei der Erreichung ihrer Effizienzziele zu helfen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Wir haben durchgängig gesehen, dass uns zusätzliche Daten größere Einblicke für die Versorger und ihre Kunden erlauben.«

Insgesamt nutzt die Opower Plattform die Daten von weltweit 55 Millionen Energiekunden von ca. 100 Versorgungsunternehmen. Mittel seiner Datenanalysen segmentiert Opower Kunden nach Lastprofilen und erlaubt Versorgern damit ihre Energiebeschaffung und –erzeugung sowie das Marktverhalten zu optimieren und Marketing und Kundengewinnung am tatsächlichen Kundenverhalten auszurichten.

Die Energiedaten erlauben präzisere Vorhersagen für die Erreichung von Energieeffizienz, verhaltensbasiertem Demand-Response-Management und eine verbesserte Kundenbetreuung. Die Hochgeschwindigkeits-Infrastruktur von Opower gewährleistet einen schnellen Informationszugang. Im vergangenen Monat hat Opower mit »Opower 6« seine Technologieplattform nochmals um neue Analysetools erweitert und zusätzliche Tools für die Kundenbetreuung eingeführt.