Sie sind hier: HomeThemenSmart GenerationSolar

Strikesorb-35-Module: Patentierter Blitzschutz für PV-Anlagen

Speziell für den industriellen Einsatz hat Raycap das Strikesorb-35-Modul entwickelt, einen Blitz- und Überspannungsschutz, der die Gleichstromkreise in PV-Systemen mit einer Betriebsspannung von bis zu 1500 V schützt. Die Strikesorb-35-Module werden auf der Intersolar in München vorgestellt.

Bildquelle: © Raycap

Das Strikesorb-Modul wird auf der Intersolar München zu sehen sein.

Fortlaufenden Betrieb über den Lebenszyklus einer PV-Anlage garantiert das Strikesorb 35 Modul, indem es auch mehreren hintereinander folgenden Stromimpulsen wie multiplen Blitzen standhält.

Die patentierte Neuentwicklung entstand in der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Raycap, die eine Reihe von VDE und UL zertifizierter Entwicklungslaboratorien unterhält. Raycap integrierte in ein unternehmenseigenes Solarkraftwerk mit 1,4 MW elektrischer Leistung ein Testlabor für Photovoltaik, in dem die Schutzeigenschaften und die Langzeitstabilität der Überspannungsschutzgeräte in einer realen Umgebung getestet wurden. Die Erkenntnisse fließen kontinuierlich in die laufende Konstruktion neuer Hochleistungsschutzsysteme ein, die für einsatzkritische Anwendungen, in denen es auf Anlagenverfügbarkeit ankommt, entwickelt werden.

Dank ihres speziellen Designs halten die Strikesorb Module auch raren Wetterereignissen stand, wie multiplen Blitzeinschlägen, erhöhen damit die Betriebssicherheit und halten die Betriebskosten von PV Anlagen im Rahmen. Bei einem Blitzeinschlag leiten die Module den Strom kanalisiert in die Erde ab und schützen so die PV-Anlage.

Die neuen Normen prEN 50539-11 und UL 1449 3rd. Edition für DC-Überspannungsschutzsysteme in PV-Systemen erfüllen die Strikesorb 35 Module vollumfänglich.

Auf der Intersolar Europe in München vom 19. bis zum 21. Juni 2013 wird Raycap die Strikesorb-Technologie in Halle B4, Stand 225 vorstellen.