Aktuelle Trends bei PV-Dachsystemen

Auf die Größe kommt es an!

15. Dezember 2021, 16:29 Uhr | Thomas Bartsch, IBC Solar

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Besondere Anforderungen je nach Dachform

Bei der Wahl der Montagemethode ist die Dachform der erste entscheidende Faktor. Flachdächer werden vor allem für gewerbliche Anlagen mit größeren Systemen genutzt. Die Berechnung der Tragfähigkeit ist bei diesem Szenario ein besonders wichtiger Schritt. Neben dem Gewicht der Bauteile müssen auch eventuell auftretende Wind- oder Schneelasten berücksichtigt werden. Ist das Flachdach zudem wärmegedämmt, muss im Vorfeld auch die Tragfähigkeit der Dämmung sorgfältig geprüft werden. Um die Last der Solaranlage besser verteilen zu können, ist es sinnvoll, ein System mit breiter Auflagefläche und breiten Schienen zu verwenden, um punktuelle Belastungen zu reduzieren.

Zum Schutz der Dachhaut vor Beschädigungen und damit vor dem Eindringen von Wasser, ist bei Flachdächern eine passende Bautenschutzmatte erforderlich. Besonders gut eignen sich Systeme, bei denen die Bautenschutzmatte bereits in die Schienen integriert ist. Hier sind die Matten so auf den Schienen verteilt, dass ein ungehinderter Wasserabfluss gewährleistet ist.

Schrägdächer sind vor allem bei privaten Häusern die gängigste Form. Hier steht die Ästhetik stärker im Vordergrund. Zusätzlich zu Trends bei der Systemfarbe, ist eine geschlossene Modulanordnung ein weiterer Faktor für eine ansprechende Ästhetik, die von immer mehr Hausbesitzern bevorzugt wird.

Im Falle von möglichen Störfaktoren auf dem Dach, wie beispielsweise Verschattungen, oder bei zu beachtenden Besonderheiten bezüglich Dachausrichtung und -neigung ist der Einsatz von Mikrowechselrichtern eine gute Lösung. Diese können individuell gesteuert werden, sodass im Falle einer Teilverschattung nur die betroffenen Module in der Leistung reduziert sind und nicht der komplette String. Auf diese Weise wird der Wirkungsgrad der Anlage nicht beeinträchtigt.

Qualität im Fokus

Neben der Gewichtsverteilung ist auch die mögliche mechanische Belastung der Module ein sicherheitsrelevanter Faktor. Denn dadurch können Zellen beschädigt und damit ihre Leistung verringert werden. Bei Systemen mit integrierten Kippgelenken in der Montagehalterung wie dem IBC AeroFix G3, lassen sich Module mechanisch spannungsfrei auf dem System montieren, um dieser Problematik zu begegnen.

Die Kippmöglichkeit und die Flexibilität von Montagesystemen der neuesten Generation bieten weitere Vorteile. Dazu gehört eine höhere Zahl unterschiedlicher Montage- und Ausrichtungsmöglichkeiten. Idealerweise können Module außerdem nicht nur quer, sondern auch hochkant montiert werden. Mithilfe zusätzlicher Abstützmöglichkeiten für die Modulrahmen wird die Gefahr von Brüchen sowie ein Drücken der Module auf die Dachfläche verhindert.

Fazit

Die sich ändernden Modulgrößen haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Stabilität, die Sicherheit und die ästhetischen Anforderungen an heutige PV-Systeme. Jedes Dach hat seine eigenen, spezifischen Anforderungen. Planungstools, wie der IBC Solar PV Manager, können dabei helfen, eine fachgerechte und korrekte Planung der PV-Anlage zu gewährleisten.

Besonders bei speziellen Anforderungen, wie einer außergewöhnlichen Dachform, besonderen Ziegeln oder Metallblech ist es noch wichtiger als sonst, dass Dachdecker und Solarinstallateure eng zusammenarbeiten. Nur so wird gewährleistet, dass die Garantie des Dachherstellers durch eine PV-Anlage nicht erlischt. Um mit den neuen Anforderungen Schritt zu halten, müssen Montagelösungen hohe Qualitäts- und Effizienzstandards erfüllen. Daher empfiehlt es sich darauf zu achten, dass das verwendete Montagesystem wie in dem PV-Prüflabor Sunlab unter sehr strengen Bedingungen zusammen mit den Modulen getestet wurde und über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung oder ETA (vergleichbare EU-Zertifizierung) verfügt, was sich dann auch in der Garantie widerspiegeln sollte. (kv)


  1. Auf die Größe kommt es an!
  2. Besondere Anforderungen je nach Dachform

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

IBC SOLAR AG