Store2Market

E3/DC-Hausspeicher bilden virtuelles Kraftwerk

Die Hauskraftwerke von E3/DC können jetzt für die Teilnahme an einem virtuellen Kraftwerk und die Bereitstellung von Regelenergie qualifiziert werden
Die Hauskraftwerke von E3/DC können jetzt für die Teilnahme an einem virtuellen Kraftwerk und die Bereitstellung von Regelenergie qualifiziert werden
© E3/DC

Für Besitzer seiner Hauskraftwerke der S10-Serie mit 4 bis 12 kW Ausgangsleistung bietet E3/DC jetzt die Möglichkeit, sich für ein virtuelles Kraftwerk zu registrieren und durch die Teilnahme am Regelenergiemarkt Erlöse zu erzielen.

Die volatile Wind- und Sonnenstromproduktion macht die Energiewende schwer beherrschbar. Abhilfe schaffen unter anderem Regelenergieanlagen, aus denen die Übertragungsnetzbetreiber zusätzlichen Strom im Bedarfsfall beziehen (positive Regelenergie) oder zur Zwischenspeicherung leiten (negative Regelenergie). Der zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts zwischen Stromerzeugung und –verbrauch im Stromnetz nötige Markt für Regelenergie war bislang fest in der Hand größerer Erzeuger. Das »Store2Market«-Programm von E3/DC bietet jetzt auch Privatleuten mit einem kleinen Hausspeicher die Möglichkeit, sich an einem virtuellen Kraftwerk zu beteiligen.

Besitzer der S10-Speicherreihe von E3/DC können sich für das »Store2Market-Programm« von E3/DC qualifizieren lassen. Je S10-Speicher kommt eine Leistung von 3 kW der Batterie plus weitere zugelassene Regelgeräteleistung in Frage. Zur Vermarktung nimmt E3/DC an Ausschreibungen aller vier Übertragungsnetzbetreiber am Regelenergiemarkt teil. Bereitstellern von Regelenergie wird die Vorhaltung von Regelenergie vergütet (Leistungspreis) sowie die (im Bedarfsfall) tatsächliche Bereitstellung von Regelenergie (Arbeitspreis). Den Teilnehmern am Store2Market-Programm fließt am Jahresende anteilig die Vergütung für die Bereitstellung von Regelenergie zu. Außerdem erhalten Sie kostenlosen Strom. Die S10-Systeme müssen hierfür nicht modifiziert werden: Sie sind bereits heute sicher mit dem Internet vernetzt, verfügen über eine Leistungsmessung und Software-Updates via Fernwartung. Auch eine Veränderung des Stromzählers oder des Stromanbieters des Kunden ist nicht erforderlich.

»E3/DC-Kunden erreichen mit dem S10 Hauskraftwerk die maximal mögliche Unabhängigkeit«, so Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC, »und haben von Anfang an die richtige Lösung für die Zukunft durch eigene Fernwartung auf Komponentenebene, die auch komplexe Leistungsanpassungen und Funktionen von Ferne erlaubt.« Dem Kunden, der am Store2Market-Programm teilnimmt, entstehen nach aktuellem Stand keine Mehrkosten und keine laufenden Kosten. Dabei behalten S10-Besitzer die volle Kontrolle über ihr System, da sie in ihrem E3/DC-Webportal sämtliche Prozesse einsehen und kontrollieren können. Insbesondere in der Nacht zwischen 20 und 8 Uhr werden die Lithium-Ionen-Batterien der Hauskraftwerke so zum virtuellen Kraftwerk.


Verwandte Artikel

E3/DC GmbH