100 Mio. Dollar angepeilt

Enphase geht an die Börse

21. Juni 2011, 7:28 Uhr | Heinz Arnold

Enphase Energy plant den Börsengang und möchte darüber rund 100 Mio. Dollar einnehmen. Die genaue Zahl der ausgegebenen Aktien und der Ausgabepreis liegen noch nicht fest.

Enphase gilt als ein Pionier auf dem Gebiet der Mikro-Inverter, die den von Solar-Modulen generierten Gleichstrom auf Modulebene in Wechselstrom wandeln, der ins Netz eingespeist werden kann.

Das Unternehmen hatte über die letzte Finanzierungsrunde im Juni vergangenen Jahres 63 Mio. Dollar erhalten, insgesamt sind in das Unternehmen bis jetzt 104 Mio. Dollar geflossen.

Über die ersten drei Monate des Jahres hat Enphase einen Umsatz von 18,1 Mio. Dollar erzielt und dabei einen Verlust von 9,3 Mio. Dollar ausgewiesen. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte der Verlust  3,7 Mio. Dollar bei einem Umsatz von 11,6 Mio. Dollar betragen. Anteile an der Firma halten Third Point LLC, RockPort Capital Partners, Madrone Partners LP, KPCB Holdings Inc., Applied Ventures und Bay Partners.


Verwandte Artikel

Enphase Energy