Neues Easy-Power-Modul von Infineon

Für leistungsstarke Photovoltaik-String-Wechselrichter

27. November 2022, 14:50 Uhr | Kathrin Veigel
Infineon Easy-Power-Modul
Infineon hat die Easy-Familie um ein neues Gehäuse, das EasyPACK 4B ergänzt. Als erstes Produkt verfügt das F3L600R10W4S7F_C22 über eine hoch entwickelte Drei-Level-NPC-Topologie (ANPC).
© Infineon

Das EasyPACK 4B ist das jüngste Mitglied der Easy-Power-Modul-Familie von Infineon. Es kann bis zu 352 kW erreichen und ermöglicht eine deutliche Steigerung der Ausgangsleistung um etwa 40 Prozent im Vergleich zur letzten Generation von PV-Wechselrichtern mit 250 kW, die das EasyPACK 3B nutzen.

Mit der Einführung des F3L600R10W4S7F_C22 ist das EasyPACK 4B laut Hersteller Infineon nun das größte Easy-Gehäuse mit drei DCB-Substraten. Es verfügt nach wie vor über die allgemeinen Merkmale der Easy-Power-Modul-Familie, beispielsweise der Verzicht auf eine Bodenplatte, die Höhe von 12 mm, die PressFit-Pins und die flexible Pinbelegung.

Wie die anderen Easy-Gehäuse bietet auch das EasyPACK 4B, das vor allem für den Einsatz in 1500-VDC-Solarwechselrichtern geeignet ist, Flexibilität bei plattformbasierten Lösungen. Das mechanische Andruckkonzept basiert auf dem EasyPACK 3B und erzielt dadurch einen sehr niedrigen Wärmewiderstand (Rth). Wie die anderen Produkte der Easy-Familie bietet auch das EasyPACK 4B eine optimierte Streuinduktivität für ein leichteres Design-in.

Als erstes Produkt der neuen EasyPACK 4B-Familie verfügt das F3L600R10W4S7F_C22 über eine hoch entwickelte Drei-Level-NPC-Topologie (ANPC). Diese kombiniert die neue Generation der 1200-V-CoolSiC-Schottky-Diode mit der neuen 950-V-Trenchstop-IGBT7-Chiptechnologie für bis zu 600 A.

ANPC ist eine beliebte Topologie in Solar-String-Wechselrichtern und sorgt für geringe Leistungsverluste sowie einen hohen Wirkungsgrad. Die Kombination aus Topologie und Chip optimiert zudem den Nutzwert der Leistungshalbleiter.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Infineon Technologies AG