Delo Industrie Klebstoffe

Neue PV-Klebstoffe erleichtern die Waferherstellung

30. Juni 2010, 10:09 Uhr   |  Karin Zühlke

Spezielle Klebstoffe für den Photovoltaikbereich hat Delo Industrie Klebstoffe entwickelt: Die neuen Zwei-Komponenten-Epoxidharze Delo-Duopox RM885, Delo-Duopox RM864 und Delo-Duopox RM845 kommen insbesondere bei der Waferherstellung zum Einsatz.

Die Siliziumingots werden bei der Wafer-Herstellung auf eine Trägerplatte aufgeklebt, bevor man sie in hauchdünne mono- oder polykristalline Siliziumscheiben (170 bis 200 µm) sägt. Anschließend muss der Klebstoff wieder vollständig entfernt werden. Hier empfehlen sich die Delo-Klebstoffe durch eine schnellere Anfangsfestigkeiten und ein sehr gutes Ablöseverhalten. Aufgrund der hohen Temperaturfestigkeit halten die Produkte laut Delo auch den Sägeprozess stand. Während sich der Delo-Duopox RM864 sehr leicht mit temperierter, verdünnter Säure ablösen lässt, kann man die Versionen RM885 und RM845 auch einfach mit heißem Wasser nach dem Sägeprozess ablösen. »Durch die ausgewogenen Eigenschaften der Klebstoffe lassen  sich die Siliziumwafer einwandfrei sägen und der Ausschuss an Silizium ist sehr gering«, sagt Harald Neumeier, Produktmanager bei Delo.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

DELO Industrie Klebstoffe